Freitag, 23. November 2012

Sag mal "Wau" ... oder was tut das Kind demnächst ohne Hundehütte?


Jackys Hundehütte steht bei uns mitten in der Wohnung. Das hat sich so ergeben, sie mag da auch immer drin schlafen, es hat uns nie gestört, obwohl es manch komischen Blick gab. Oder Menschen die sich sehr amüsiert haben ....
Sobald der Hund draussen ist sitzt das Kind drin ... in der Hütte.
Was lernt ihm Susanne?
"Sag doch mal wau-wau ...." oder sie macht es ihm vor bis er es auch macht...


Wenn wir nun umziehen wissen wir 1. nicht ob die Hütte auch dort einen Platz im Haus findet
und 2.wie das Kind das verkraftet. Wir planen noch wie und wo und was wir mit der Hundhütte tun
Sollen wir sie nun für den Hund oder fürs Enkelchen wieder aufstellen, wenn er zu Besuch kommt?
Schwierig, aber mal ein lustiges Problem ... findet Ihr nicht auch?

Kommentare:

  1. Süüüüüüüüüüüüüß! Auf dem untern Bild ist er wohl von ganzem Herzen Hund und sieht richtig gefääääääährlich aus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie wir das kennen. Omas Hund (eigentlich Sunny, für Nico aber immer WAU). Und ist er bei Oma zu Besuch, hat der arme Sunny doch bitte sein Kürbchen zu räumen, damit das Kind dort spielen kann... Einfach goldig die Kleinen. LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Die Hundehütte muss einfach mit. Unbedingt. Jacky braucht seine Hütte und der kleine süße hat auch seinen Spaß. Die Bilder sind soooo schön.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,

    wie süüüüüß :o)
    Das ist wirklich eine schwere Entscheidung :o) Fühlt sich irgendwie schon entschieden an?

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünschen wir
    anja und co

    AntwortenLöschen
  5. Wie goldig!
    Hab ich was verpasst? Ihr zieht um? Warum?

    AntwortenLöschen
  6. Endlich mal ein schönes Problem! ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,

    ihr solltet beiden gerecht werden, lach...dem Kindchen und dem Hund...ihr schafft das schon, ich bin da sooooo sicher!!!!

    Euch allen mal eine Durchschnaufpause wünscht
    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen
  8. Dein Mann ist doch Holzfachmann :-) Der baut dem Kind ein eigenes Häuschen. So eines wie ich mir immer für meine Kinder gewünscht hätte.

    AntwortenLöschen
  9. Ihr zieht um?Hab ich was verpasst liebe Elisabeth?
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen