Dienstag, 16. Oktober 2012

Nun muss ich mir überlegen was ich daraus koche ...


Die Schwammerlsuche war wieder sehr erfolgreich.
Also fang ich mal zu putzen an.
Bitte nicht waschen, das tut den Pilzen nicht gut.
Vorsichtig mit einem Küchentuch abwischen, die schlechten Stellen einfach wegschneiden!


Das sind Maronenpilze, die wir da gefunden haben, mein grosser Freund und ich.
Bitte nicht zu sehr draufdrücken, sie werden an der Stelle sonst blau. Das sieht seltsam aus!
Susanne mag sie immernoch nicht essen, weil sie ihr zu komisch ausschauen.


Nach dem Putzen schneiden. Schön dünn, dann lassen sie sich gut braten!
Ein bisschen Butter in die Pfanne und hinein mit den Schwammerln.


Ja, die Pfanne war am Ende voll. Davon gibt es keine Fotos mehr, denn Blogger lässt uns nicht weiter hochladen.


Gestern hab ich die Pfanne ganz voll gemacht, leicht gesalzen, viel gepfeffert und am Ende zwei Eier drübergemacht. Gerührt ... aber vorsichtig....
Und dann natürlich gegessen. Die Mama auch, der Papa nur ein bisschen.
Und weil wir das heute früh erst schreiben, seht Ihr, dass es uns gut geht. Warum auch nicht? Ich bin in der Familie der Schwammerlexperte geworden, ich weiss welche wir essen können. Eierschwammerl (= Pfifferlinge) und ein Steinpilz waren auch dabei. Ach ja .... frische Petersilie hab ich noch dazu getan.
Leider hab ich mit Mama alles aufgegessen, ich kann Euch nichts mehr anbieten.
Vielleicht geh ich ja heute nochmal Pilze suchen .... wenn Blogger dann die Fotos hochladen lässt, zeig ich sie Euch natürlich!
Nun muss ich zur Schule, ist eh nicht gut schon am Morgen am Computer... ich mach mal aus, wer weiss was die Mama sonst hier tut den gaaaanzen Vormittag!
Euer Robert

Kommentare:

  1. hallo ihr vielen,

    ich muß sagen, daß foto 2 und 3 mir richtig gut gefallen von robert.

    pilze sehen ja immer schön aus, aber schmekcen tun sie mir nicht :-)

    liebste grüße, die jana.

    AntwortenLöschen
  2. Boah wie toll - so frische Schwammerl - die schmecken sicherlich supertoll. Ich würde da auch gerne mitessen!

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Boah, bei euch gibt´s Pfifferlinge? Und Steinpilze? Toll! Und da ihr alle noch lebt, ist da schon ein Experte an der Pfanne gewesen.

    AntwortenLöschen
  4. Meine Eltern ahben früher Pilze gesucht,bin damit eigentlich aufgewachsen.Am meisten haben sie Steinpilze gesucht,die gab es dann lecker in die Pfanne gebraten mit Ei und Pertersilie.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Oh Robert, wenn du das nächste mal der Pilzkoch bist, lädtst Du mich bitte ein. ;-). Ich esse doch Schwamme (so heißt es bei uns) sooooo gern. Ich kenne mich bloß nicht damit aus.

    Liebe Grüße an euch alle von elsie

    AntwortenLöschen
  6. Toll Robert! Ich kann das nicht, Pilze, die man essen kann von den anderen unterscheiden, naja, vielleicht den Fliegenpilz, den erkenne ich auch.

    Schön, wenn man was kann, was andere nicht können, oder?

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Robert,
    bei dem einen Foto war ich ganz erschrocken, wie erwachsen Du da schon aussiehst.
    Du wirst mal ein richtig hübscher Mann mit Deinen dunklen Augen, Deinem schönen Haar und Deinem verschmitztem Lächeln.

    Und große Jungs, die Schwammerln finden und zubereiten können, die finde ich klasse! Und Schränke abbauen und Rasenmähertraktorfahren kannst Du auch so famos. Ich bin ganz begeistert, wie Du solche schwierigen Sachen wunderbar hinbekommst.
    Ich hoffe, meine beiden Jungs lernen solche schwierigen und verantwortungsvollen Aufgaben später auch so gut zu bewältigen wie Du es machst.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Robert,

    Mensch, auch mir ist aufgefallen wie erwachsen Du auf einmal aussiehst. Bist schon ein großer Junge.

    Ich kenne mich überhaupt nicht aus mit Schwammerln, würde nur die aus dem Supermarkt nehmen, ist für mich sicherer.

    Ich finde es toll, was Du alles kannst, bist eben schon ein großer Junge.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen