Mittwoch, 1. August 2012

Quack ... quack... Was ist das für ein Wirbel hier im Garten?


Guten Morgen, mein Name ist Esmeralda
Wir sind sehr irritiert heute, schon den halben Vormittag.
Emma und Otto schnattern sehr aufgeregt, hier sind überall KINDER !
Das kann nicht sein, wo ist unsere gewohnte Vormittags-Ruhe geblieben?
Was tun all die Kinder hier und in den Gärten ringsherum zu Hause?
*F*E*R*I*E*N* ???
Wir müssen das aushalten?
Was noch alles?


Diese leckeren Blüten lassen Sie uns nicht fressen....
weil:

Sie wollen, dass sowas draus wächst!


Diese kleinen Blüten schmecken lecker. Einen Zaun haben sie drumherumgebaut. Kein rankommen mehr für uns ...

Die Blüten verändern sich sehr sonderbar.
So sehen die jetzt aus:


Wir lieben Borretschblüten auch sehr. Die Menschen haben viele davon, aber NEIN !! ein Riesen -Geschrei und Geschimpfe wenn wir uns den Blüten und Blättern auch nur nähern!
Wozu sie die brauchen?


Für diese langen, dünnen Dinger die überall im Garten wachsen. Die Menschen dürfen die schon haben. "Ernten" nennen sie das.
Und dann streuen sie offenbar alle uns nicht vergönnten Blüten da drüber und dann sitzten sie auf der Terrasse, auf die wir übringens auch nicht dürfen! ... und dort essen sie alles selber auf!
Quack, schnatter ... schnatter ....
wir gehen nun vors Haus. Das ist ja nicht zum Aushalten hier im Garten! Schnecken sollen wir dort finden. Hier sind keine mehr, keine Einzige. Wer mag denn täglich Schnecken? Unsere Menschen mögen sie doch auch nicht!


WAS !!?? 6 Wochen soll das so bleiben, dass hier Kinder, Kinder und nochmal Kinder rumlaufen schon ab früh am Morgen?
Wo ist die Beschwerdestelle?
Eure Esmeralda

Kommentare:

  1. Meine Güte! Ist der Post lustig!
    Schön mal wieder was von Euren Enten zu lesen.
    Habt wunderbare Ferien, das wünsche ich Euch von Herzen
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Das ihr - die Robert-Familie- tolle Ferien habt!
    Sonne satt und ganz viel Licht.
    Eure
    Oona

    AntwortenLöschen
  3. Elisabeth, das ist doch eine Geschichte für ein Kinderbuch. Kennst Du keinen Verleger?

    Liebe Grüße
    Trautel

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,

    viele Grüße an die Enten. Sie werden sich schon an den Trouble gewöhnen.
    Unserem Hund geht es richtig gut, weil Ferien sind und er nicht so viel Ruhe hat. Deshalb kommt er auch immer wieder gern mit in die Schule, wenn keine Ferien sind.

    Schöne Ferien euch!
    Bei uns ist die erste Woche schon wieder wie verflogen.
    Ich musste aber auch noch einiges abarbeiten.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Esmeralda,
    vielen Dank für deinen Besuch bei uns und deinen netten Kommentar. Du hast uns neugierig gemacht. Ich (Emma) habs ja nicht so mit Federvieh, irgendwie sind die immer in der Überzahl. Aber bei dir gefällt es mir. Übrigens dürfen wir auch nicht bei der Gartenarbeit helfen. Aaaaber bei uns gibt es keine Kinder.....die sind schon groß. Watschelt doch zu uns. Hier ist Ruhe. Hauptsache ihr stürmt nicht alle auf einmal auf mich zu. Ihr könnt ja dann auch alle zu Lotte ins Körbchen.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  6. ich mag auch Laufenten!!!
    ...aber der Michael, der will sie nicht in den Garten lassen.
    Elisabeth, ich lass euch ganz herzliche Grüsse hier, ich komm leider grad nicht viel zum kommentieren. Lesen tu ich schon ab und zu beir dir.....
    hier herscht noch etwas Chaos. Anika hat Blähungen und weint entsprechend viel. Niklas mag das garnicht. Die Zeit wird´s besser machen.
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Hahahahahahahahaha, herrlich geschrieben, liebe Elisabeth,
    jaja, wenn wir sie wirklich verstehen könnten, die Tiere...

    Dir wünsche ich einen feinen Tag noch,
    von Herzen
    Rachel

    AntwortenLöschen
  8. Boah seid Ihr Tierquäler - setzt ihnen wunderbares Futter vor und zäunt es ein.

    In der Mythologie gibt es einen Namen dafür: Tantalos!!!

    Scherz beiseite.

    Sehr gelacht und schöne Fotos bewundert.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. ohhh....die Laufenten sind ja so süß.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen