Mittwoch, 11. Juli 2012

Tage voller Termine



Wer Schulkinder/Kindergartenkinder hat kennt das nur zu gut.
Hier ein Abschluss, da ein Fest, dort noch schnell ein Termin!
Irgendwie verstehen wir Eltern ja, dass alle noch zeigen wollen was gelernt wurde. Dass mit dem Schuljahresabschluss ein bewusstes Ende gesetzt wird.
Aber bei mehreren Kindern, bei eigener knapper Freizeit artet das ganz schnell in Stress aus.
Da ein Nudelsalat, dort ein Kuchen
... wer kann den Kaffeestand besetzten, sind Eltern da?
... wo sind denn die Papas (höchstwahrscheinlich in der Arbeit!)

Nein, ich jammer nicht, ich erkläre Euch nur warum ich überall zu finden bin, nur nicht hier auf mein Blog. Oder bei Euch zu Besuch. Wo ich das doch so gerne mache....

Es wird wieder anders. In drei Wochen beginnen auch in Bayern die Sommerferien.

Robert ist jeden Tag mindestens einmal im Pool. Und wenn es noch so kühl ist, das muss sein!

Kommentare:

  1. Mensch Robert, was hast du am linken Ellebogen gemacht?

    AntwortenLöschen
  2. Auch mit nur einem Kind, dass sich aber hier und da und ... tummelt, kenne ich das. Ich habe mich entschieden, nicht mehr die Supermama mit Selbstgemachtem zu sein, wenn es zeitlich einfach nicht geht. Dann peppe ich eben einen gekauften Kartoffelsalat mit frischen Zutaten auf, lege ein Stück guten Käse aufs Buffet oder Miniwindis, die immer als erstes weggefuttert sind. Das entlastet wenigstens die Vorbereitungszeit.

    Gutes Durchhalten und ein wenig Freude bei all den "Präsentationen" wünscht
    Ameleo

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja: manches könn(t)en die Kids durchaus auch selbst machen...

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    Du hast ja sooo Recht. Und was, wenn beide Eltern arbeiten? Und was, wenn die Kinder auf verschiedene Schulen gehen - müssen - wie in Deinem und meinem Fall, aus "förderlichen Gründen" verschiedene Aktivitäten ausserhalb der Schulzeit unternehmen. Da ist man die letzten Wochen tatsächlich fast nur noch zum Schlafen zu Hause, das Chaos zu Hause wächst, man schämt sich selbst dafür, hat aber keine Zeit mehr zum regelmässigen Waschen, Kochen, Einkaufen etc. Alles über Wochen nur noch nebenbei, weil alle schreien "Abschlussfeier hier", "Abschlussfeier da". Und wenn man sich tatsächlich erlaubt, klar und deutlich "nein" zu sagen, wird man fast als Rabenmutter hingestellt! Am Ende macht wenigstens die Mama wegen der Kinder das alles mit, weil die ja das ganze Jahr daran gearbeitet haben und ja darüber auch mächtig stolz sind (und die Mamas schon auch!).

    Ich finde es einfach ZUVIEL, das hat so Überhand genommen, das war früher nicht so, und wir sind auch alle zufrieden und glücklich in die Ferien gegangen.
    Von der Schule her kann ich mich sowieso nicht daran erinnern, jährlich Abschlussfeste gehabt zu haben. Nur ein einziges am Ende der Schulzeit. Und keiner war deshalb traurig - das war halt einfach so.

    Da wird den Eltern ganz schön zusätzlicher Stress aufgebürdet, der so gar nicht notwendig ist! Die Kinder, ja die Kinder werden da von den Erwachsenen mal wieder als Vorwand hineingezogen, denn die denken sich die ganzen Feierlichkeiten ja nicht aus.

    Ich find's jetzt nur interessant, dass das jetzt in Deutschland auch so schlimm ist. Bisher dachte ich immer, das sei nur hier in Spanien so wüst, weil man sich danach immerhin fast drei Monate nicht mehr sieht.

    Sorry, musste jetzt einfach mal sein. Ich wünsche Euch trotz allem alle Kraft, diese Zeit weitgehendst munter zu überstehen und vor allem schöne Feste für alle :o)

    Mil besitos, Christl

    AntwortenLöschen
  5. Hier sind die Ferien schon mittendrin. Ich glaube im August müssen unsere schon wieder hin und bisher kaum wirklich Sommerwetter. Das ist schade, weil meine Sultanine doch Lehrerin ist und so viel arbeiten muß,was vorher keiner gedacht hat. Lehrer mit Engagement müssen wirklich schuften!
    Da hätt ich ihr einen schöneren Sommer gewünscht!

    Habt es schön dort und tolle Ferien!

    LG Rosine ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  6. so lange habt ihr noch bis zu den Ferien? Bei uns sind schon Schulferien. Und Kindergarten ist nur mehr zwei Wochen. Niklas muss leider schon eine Woche früher schlussmachen, weil seine Betreuung nicht mehr da ist.
    Die Ferien dauern ihm sowieso zu lange. Und gerade jetzt wärs eine Entlastung gewesen.....
    bei uns halten sich die Veranstaltungen noch in Grezen. Das wird erst in der Schulzeit kommen - befürchte ich.
    Ich wünsch euch, dass ihr das ohne allzuviel Stress über die Bühne bringt. Man kann ja nicht auf mehreren Kirtagen zugleich tanzen :)
    ganz liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    Mensch dann seid ihr Bayern ja noch später dran mit den Sommerferien als wir!
    Bei uns geht es in 2 Wochen los und ich habe die Tage auch noch voll mit Terminen.
    Ich hoffe sehr bei euch läuft es gut nun in der Schule!
    Liebe Grüsse
    Conny

    AntwortenLöschen
  8. Du Arme mit sovielen Terminen (Wie wir auch ;-)
    Damit du nicht in Stress kommst und schon mal planen kannst sage ich dir rechtzeiig, halte dir doch mal den 28. frei für einen Ausflug mit lauter liebenswerten Menschen!! :-))
    Liebe Grüße
    Christine & Joshua

    AntwortenLöschen
  9. Habe ich auch gerade drüber geblogt. Ich finde, es sind wirklich viele Termine. Jeder für sich ist schön, aber muss es wirklich immer ein Abschluss im großen Stil.

    Viele liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Kenn ich... mach ich auch gerade...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen