Samstag, 16. Juni 2012

Die Mama hat mir eine neue "Lilli" gebaut.


Ich zeig Euch morgen warum ich die neue Lilli brauche. Meine alte Lilli hab ich im Herbst "verloren", ich glaub aber der Papa war das. Denn die hat furchtbar gestunken und er hat oft gesagt, dass ein Kuhstall-Besen nicht in unser Haus gehört.
Ja, ich hab die alte Lilli einmal mit unter mein Bett genommen und versteckt...
danach war sie weg!


Es ist heiss hier heute. Schon seid aller früh.
Und die Mama ist heute auch wieder ganz wie immer. Ich weiss aber nicht warum Aber wenn sie bei Euch liest tut ihr das gut, und sie hat auch telefoniert gestern mit einige von Euch, und Mails von einige von Euch
Danke Euch

Kommentare:

  1. Lilli hieß bei uns jerry seine heißgeliebte 1.spieluhr..und es war ne katastrophe als die kaputt ging.. :-/

    aber deine lilli ist ja mal richtig cool :)

    LG Nike

    AntwortenLöschen
  2. Robert ist ein schönes Kind, oft sind Autisten so hübsch und klar.
    Das was Euch mit der Schule und HPT passiert ist fast schon "normal", ich weiss Du wirst es nicht verstehen. Aber "Autismus" ist nicht greifbar. Es sind so verschiedene Auswirkungen. Robert hat scheinbar eine Form mit Sprache, und ist charmant. Und doch wird es auch im Schulleben immerwieder krasse Situationen geben. Es darf nicht sein was in der früheren Schule passiert ist. Ich versteh nicht warum er keinen Schulbegleiter hat. Er hat das Anrecht auf diese Hilfe. Warum wird auf diese Hilfe verzichtet? Eure Erfahrung mit der früheren Schulbegleitung ist aber auch schlecht gewesen. Da solltet Ihr weitermachen, fordern. Es ist gut für ihn, wichtig.
    Ohne HPT werdet Ihr es nicht schaffen. Ich arbeite über 20 Jahre mit Autisten, ich mag Menschen die so sind, ich kann mich gut einfühlen und Wege finden. Aber ich hab schon Familien zerbrechen sehen, weil ein autistisches Kind alle in Atem hielt. Passt bitte auch euch auf, es nützt nicht wenn die Eltern zerbrechen. Denkt über ein Internat nach, auch wenn es weh tut.
    Viele Grüsse
    Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe, wunder-volle Robert-Familie!
    Ich denk so viel an euch, mir fehlen ständig die Worte....
    Ich mag den Robert fest umarmen und ihm sagen:"Ich mag Dich genauso wie Du bist!"
    Stellt euch vor, all diese Hürden würden nicht bestehen, all das Unverständnis, all das "So muss ein Mensch sich benehmen!" wäre einfach kein Thema.....
    stellt euch vor, was wir lernen könnten von unseren besonderen Menschen. Die Welt mit anderen Augen zu sehen, neugierig darauf zu erfahren, wie mein Nächster das Leben wahr-nimmt.
    Bestehen wir darauf, so zu sein, wie wir eben sind oder passen wir uns an, verlangen das auch von unseren Kindern, ....geben auf?
    Mein Jonathan hat es da "einfach"...man SIEHT, dass er ANDERS ist....es wird nicht mehr erwartet, man ist "überrascht", was er alles "eh" kann.
    Robert hat es da viel, viel schwerer. Selbst die Diagnose "Autismus" ist nur ein Wort, ein Begriff. Ob es in den Herzen der Menschen, die ihn betreuen, aber eben nicht um seiner selbst lieben, ankommt....ist eine ganz andere Geschichte.
    Ich hab keinen Rat, keine Idee, die euch weiter helfen könnte.
    Wenn ich "Internat" lese, dann wehrt sich alles in mir, dann hab ich da ein lautes "NEIN" in mir.
    Würde es Robert damit besser gehen, würde Michael dann ruhiger schlafen? Hättet ihr dann weniger das Gefühl, den Tränen ganz nah zu sein? Mit der Zeit vielleicht?
    Nein, ich weiss keinen Rat.
    Mein Trost ist, dass ihr eine so starke, feste Familie seid. So schwierig es auch ist, im Endeffekt schafft ihr das!
    Ich hätt euch so gern hier bei mir.
    Barbara

    Robert?
    Das Legoland wäre erst perfekt gewesen, wenn Du dabei gewesen wärst! Die Anderen haben also etwas sehr Tolles versäumt. Und Deine Eltern haben Dich nicht belogen, sie haben Dich beschützt, mein Schatz.
    Auch für uns Grossen ist es oft sehr schwierig, das Richtige zum richtigen Zeitpunkt zu tun, glaub mir!
    Aber immer, immer versuchen Deine Eltern das Beste für Dich zu finden, machen sich viele Gedanken.
    Lass Dich nicht traurig machen, und wenn es noch so schwer fällt, ich bitte Dich.

    Feste Umarmung
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Robert,
    ich habe eben in unserer Kirche eine Kerze angezündet, für dich und deine Familie.
    Alles Gute für euch!
    Ameleo

    AntwortenLöschen
  5. Robert, ich mag deine Lilli! Sie schaut so fröhlich aus. Ich wünsch dir, dass du es auch bist!
    Ganz liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Robert- Familie... Ich arbeitete hier in Österreich ehe ich in Karenz ging in einer Volksschule und werde das in einem Jahr wieder tun. In unserer Schule sind auch Klassen mit 'besonderen' Kindern. Manche haben Down Syndrom, manche sind sehr ' einfallsreich', bei anderen wieder geht das Lernen aus verschiedensten Gründen sehr sehr langsam voran,... Und auch in unserer Schule fahren wir Lehrer mit den Kindern in den 3. oder 4. Klassen gern für ein paar Tage weg. Und es fahren ALLE Kinder mit. Natürlich gab es das auch schon, dass eine Mama oder ein Papa von einem 'besonderen' Kind mit war. Sei es als Hilfe in speziellen Situationen, als Beruhigung für das Kind oder auch zur Beruhigung der Eltern des Kindes selbst. Wir hatten auch noch nie Schwierigkeiten mit Mitschülern, weil ihr Freund oder ihre Freundin die Mama oder den Papa dabei hatte. Sie wussten ja warum, mit Reden kann man alles erklären. Kann es sein, dass diese Lehrer die Mitschüler einfach als Vorwand genommen haben, weil sie sich selber nicht 'beobachten' lassen wollen von einer Begleitperson? Jedenfalls finde ich dieses Verhalten sehr schäbig und feig. Und bitte liebe Elisabeth hör nicht als Tagesmutti auf- du brauchst das wie dich deine Schützlinge! Ich finde es so schlimm dass es nix gibt bei euch, wo euer Robert endlich bleiben kann. Ich hoffe dass es bald eine gute Lösung gibt. Ganz liebe Grüße mit viel Sonnenschein, Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Die neue Lilli ist klasse.
    Und die Sonne in ihren Haaren auch :-)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo lieber Robert!
    Eine neue Lilli! Die sieht ja klasse aus, ich kann mich noch gut an die alte erinnern. Deine Neue sieht auf jeden fall vieeeeel fetziger aus :O)
    Wünsch dir und deiner Familie einen wunderschönen Sonntag!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen