Samstag, 11. Februar 2012

Wir arbeiten heute auch


Heute spricht der Robert.
Also es ist so. Der Papa ist heute in der Arbeit weil ein Boden muss fertig werden sonst kann eine Familie sogar mit Kindern nicht bald einziehen.
Und dann ist die Mama ja eine Tagesmutter .... sogar heute. Stellt Euch das mal vor wenn eine Mama von weit weg hierher zu Besuch kommt und dann ganz schlimm krank wird. Dann hat die andere Mama eine Freundin wo das Kind schon mal bei uns war....also die andere Mama hat meine Mama angerufen und schwupps haben wir ein Tageskind heute und morgen. Der ist so süss und hat erst geweint und jetzt lacht er andauernd. Immer wenn er die Mama sieht muss er so lachen.  Die Mama hat sich schon wieder zu einer Freundin von ein Tageskind gemacht. Das kann sie. Er ist schon auf ihrem Arm eingeschlafen und nun liegt er schon eine Stunde im Reisebett und schnarcht sogar!
Nachher gehen wir zum Schlittenfahren auf den kleinen Berg und da darf er mit.
Ich versteh eins nicht. Als die Nachbarin gefragt hat wo wir denn sogar am Samstag die Kinder herbekommen hat die Mama gesagt: "Das lief über fünf Ecken, und weil ich heute Zeit habe ist der Zwerg nun hier. "
Das mit den fünf Ecken versteh ich nicht, und die Mama hat gesagt: "Schluss, ich hab es Dir nun fünfmal erklärt, Du musste es jetzt einfach so sein lassen wie ich das sagte. Egal ob Du es verstehst oder nicht!"
...sie war genervt, das hab ich gemerkt!
Der Kleine ist noch ganz klein. Fünf Monate ist er alt. Später darf sogar ich ihm eine Flasche geben....ich freu mich da schon drauf.


So auf Wiedersehen bis Montag.
Hier haben wir was zu tun weil wir alle arbeiten. Sogar ich. Ich hab das Auto geputzt damit kein Schnee und Eis drauf ist. Leider hab ich das Auto aussen mit einem Eiskratzer aus Eisen geputzt. Und jetzt hat es Kratzer vom Eiskratzer ...
der Papa hat einen Schreck und sagte dann: "Das wenn die Mama sieht, wie kannst Du bloss sowas machen? Dich kann man wirklich nicht aus den Augen lassen!"
Eiskratzer machen Autokratzer .... ich darf das nicht mehr singen, weil ich hab das schon ungefähr 54 Mal gesungen und nun hat mich die Mama bedroht wenn sie das nochmal hört.....
Euer Robert

Kommentare:

  1. Do machst wos mit mit dem Buam :-)
    Soll ich jetzt sagen: armes Auto? Nein, lieber: arme Elisabeth. Ich wünsch Euch dann mal ein entspanntes Wochenende und das der Robert ein paar seiner Flausen beim Schlitten fahren verliert.
    Liebe Grüße, Ruth

    AntwortenLöschen
  2. ...wo nimmst du nur all die Energie her, liebe Elisabeth??? bewundernswert...
    ich wünsch euch allen ein wunderschönes Wochenende...auch wenn es ja eigentlich Arbeitstage sind...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Obwohl hier einiges an Stress durchklingt, hat mich der Artikel zum Lächlen gebracht ...

    Und das konnte ich heute ganz dringend brauchen.

    AntwortenLöschen
  4. Oh je Robert, du solltest das nächste mal lieber nur einen Handbesen zum Schnee befreien nehmen....dann ist auch keiner böse, weil so ein Eiskratzer macht schon großen Schaden und das ist nicht gut.

    Mit dem Tageskind viel Spaß!

    AntwortenLöschen
  5. Ohje, Robert, wo hattest Du denn einen Eisenkratzer her?

    Liebe Elisabeth, das klingt schon ziemlich anstrengend, aber auch lustig. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Vom Schlittenfahren wird man müde. Du kannst heute abend bestimmt gut schlafen.Lieber Robert, was machst du bloß für Sachen?

    AntwortenLöschen
  7. Euch Herzallerliebsten einen schönen Sonntag wünscht

    Judith

    AntwortenLöschen
  8. Das ist soooo aus dem Leben gegriffen! Danke für diesen tollen Post. Schade, dass man seine Kinder oft erst richtig versteht wenn man sie aus der Ferne betrachtet.

    AntwortenLöschen
  9. Ich muß immer wieder das Foto anschauen. Von dem Umriß her würde ich denken, das ist Locke,
    aber kann ja nicht sein.

    Liebe Grüße
    Trautel

    AntwortenLöschen