Montag, 27. Februar 2012

Heute kein Foto von mir...


die Mama soll lieber die Blüte zeigen.
Denn ich seh fürchterlich aus. Ich mag ja nicht Haareschneiden und weil ich so viel schlafe sind die Haare jetzt wie Stroh geworden. Das hat ein lustiger Lehrer zu mir gesagt. "Dich kenn ich doch, Du bist der mit den Strohhaaren, ich hab Dich schon mal gesehen. Viel Spass hier in der Schule!" hat der Lehrer gesagt.
Mama behauptet nun, dass der Lehrer "Wuschelhaare" gesagt hat. ... "Wuschelhaare" kenn ich nicht, was soll das sein? Ich kenn bloss Strohhaare.
Ich hab in der Schule in der Aula beim Stuhlkreis mitgemacht. Ich hab Angst gehabt, und wollte nicht. Weil in der alten Schule war ich da nie dabei weil ich das nie geschafft habe. Und die Lehrerin heute hat gesagt, sie setzt sich neben mich und gemeinsam kann man das schaffen! Sie hat Recht und ich bin sitzengeblieben und habe sogar mitgesungen, weil ich alle Lieder schon auswendig kenne.
Mama und Papa sind ganz stolz auf mich, haben sie gesagt.
Und als die Mama mich abgeholt hat .... hab ich auf einen grossen Sitzsack geschlafen. Ganz, ganz fest mit Schnarchen.
Leider hatte der Arzt heute keine Zeit mich mal anzuschauen. Was soll das auch schon wieder? Er kennt mich doch, warum will er mich anschauen? Leider muss ich da morgen hinfahren, denn die Mama hat einen Termin ausgemacht. Nur weil ich immer einschlafe. Ich bin nachmittags nochmal ...bums...umgefallen und wieder eingeschlafen. Beim Quirin finden das allt toll, und ich soll immerzu wach bleiben. Sowas!
Ich hab mich schon ein bisschen in der Schule eingewöhnt, und ich würde da gerne hingehen. Aber sie müssen mich noch weiter ausprobieren. Ich streng mich schon an, dass alle zufrieden sind. Das hab ich heute dem Papa versprochen. Und dann probier ich das auch wenn ich es verspreche!
Aber mein Leben lang streng ich mich nicht an, das sag ich Euch. Weil ich bin ja auch noch ein Robert und der kann nicht immer nur sitzen. Bis ich 11 bin werd ich das nun machen, und dann sehen wir weiter.
Ich geh jetzt wieder schlafen. Gute Nacht.....
Morgen zieh ich ein Pullover an mit wieder einem Bär drauf.
So, stört mich jetzt nicht länger ... Auf Wiedersehen. der   roberrt   (hi, die Tasten vom mir sind bei "ert" nebeneinander!)

Kommentare:

  1. Robert, ich hab gedacht an dich! Und jetzt lese ich, dass du beim Sesselkreis mitdabei warst. Das ist spitze!!! Die Lehrerin scheint nett zu sein.
    Mama und Papa machen sich halt Sorgen, weil du viel müde bist. Das kann ich verstehen. Das würde mir auch Sorgen machen. Also geht lieber hin zum Doktor.
    liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich,dass es heute so gut geklappt hat in der Schule. Wenn das so weitergeht und alle dort so nett zu Robert sind, will er irgendwann gar nicht mehr nach Hause :-) .
    Also dann morgen wieder mit bärenguter Laune ab in die Schule, lieber Robert.

    Eine gute Nacht wünscht allen
    Trautel

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde ihn so gern mal sprechen hören. Das muss doch süss und altklug sein, oder?
    Viel Glück morgen und auch danach, ich denk an Euch
    Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Super Robert!
    Der Tag lief ja gut.
    Möge der Tag morgen genauso gut sein oder sogar noch ein kleines Bisschen besser.

    Träum schön, Bär.

    Oona

    AntwortenLöschen
  5. Robert, ich wünsche dir, dass der Tag morgen genauso gut wird.
    Und du musst dich nicht immer nur anstrengen. Die sollen den Robert so kennen lernen, wie er ist.
    Und auch so annehmen.
    Du kannst dich ja schließlich nicht ein Schulleben lang verstellen müssen.

    Dass du nicht schon wieder zum Arzt gehen magst, verstehe ich. Das mag ich auch nicht. Ich habe nämlich Angst vor Ärzten - auch, wenn ich schon erwachsen bin.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Robert!
    Das hast Du sehr gut gemacht!
    Ich wusste doch, dass man Dich beim Sesselkreis mitmachen lassen soll!
    Lieber Junge, lass Dich gut anschauen vom Arzt!
    Es ist eben sehr wichtig zu sehen, wie es Deinem Körper so geht!
    Ich halt die Daumen!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Robert,

    es ist schön, dass du beim Stuhlkreis mitmachen durftest und das du es auch geschafft hast.
    Ich wünsche mir das du als Robert dort angenommen wirst, nicht als der Junge der sich auch verstellen kann. Manchmal muss man sich anstrengen damit man etwas schafft, aber danach muss man auch einfach wieder man selber sein können.
    Ich kann verstehen, das du viel müde bist. Da ist soviel neues, soviel Anstrengung. Ich muss dann auch immer schlafen.
    Die anderen glauben manchmal nicht wie müde das einen machen kann, weil sie sich nicht so anstrengen müssen.
    Aber lass dich trotzdem vom Arzt untersuchen. Die Mama und der Papa haben da schon recht, das sie sich Sorgen machen, denn manchmal stimmt auch was im Körper nicht wenn man müde ist.

    Ich hoffe dein Tag heute wird wieder genauso toll.

    Liebe Grüße
    die Herzchaosmama

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Robert,
    weißt Du wie ich mich freue so tolle Sachen zu lesen. Du siehst, was man alles schaffen kann.

    Ich wünsche Dir viel Spaß an allen Schultagen und viel Freude beim Mitmachen.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Mir blutet das Herz, wenn ich das lese und es treibt mir wirklich Tränen in die Augen, wie sehr Robert sich selbst unter Druck setzt, von allen in der Schule akzeptiert zu werden...

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Robert, Schule ist wirklich anstrengend. Stört dich das grelle Licht auch so? Weißt du was- mein Großer schläft schon fast im Stuhlkreis ein weil es so anstrengend ist.und du schaffst den ganzen Schultag! Toll! Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass dir die Schule gefällt und du dort bleiben darfst!!!
    Wir hatten gerade Rehe im Garten, das hätte dir sicher sehr gefallen.

    AntwortenLöschen
  11. Schön, dass du beim Stuhlkreis mitgemacht hast. Ist vielleicht besser, der Arzt schaut dich einmal an.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Lieber Robert, auch die Billa und ich sind sehr stolz auf Dich. Das hast Du wirklich sehr gut gemacht. Ich freue mich, daß Du eine so nette Lehrerin getroffen hast.
    Auch Du kannst ganz stolz sein, streng Dich nur immer gut an, dann wird es auch leichter für Dich in der Schule. Du brauchst dann auch keine Angst mehr zu haben. Ich glaube ganz fest, daß Du das schaffst.
    Grüße Deine ganze tolle Familie mal ganz herzlich von mir. Liebe Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Genau, Robert, probieren geht über studieren. Wenn man etwas nicht ausprobiert, kann man nie wissen, ob man es kann und mag.
    Du bist ein mutiger Junge. Du schaffst alles, weil du es willst
    und vor allem weil du es Mama und Papa versprichst. Ein Versprechen solle man halten.
    Dir weiterhin viel Spaß in der neuen Schule, streng dich einfach an, dann kannst du dort bleiben, wirst neue Freunde finden und sie lieb gewinnen.

    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen
  14. Es gibt so schöne Build-a-bear-shops, da kann man sich selber eine Bären basteln.

    In München ist so einer!
    Vielleicht mögt ihr euch da ein passendes Haustier basteln?

    LG Judith

    AntwortenLöschen