Freitag, 10. Februar 2012

Dieser kleine Schneeräumer ....


 ...steht mir am Montag und Dienstag nicht zur Verfügung.
Da ist er zwei Probetage in einer Schule. Die Idee ist der Schneeräumer-Mama eingefallen. Wie soll man sonst vorher auch nur ahnen ob Kind und Schule und Schule und Kind zusammenpassen ... könnten?
Es war sehr schnell geklärt, dass sowas machbar ist ... gestern war er dann schon eine Stunde in der Klasse die er auch am Montag und Dienstag "besucht".
Dann warten wir nun einfach ab was auf den Robert zukommt und wie sich die beiden Tage entwickeln.
Wir haben einen Jungen kennengelernt, auch ein Autist. Er war dem Robert sehr ähnlich. Er hat uns gleich "verfolgt".... "Was macht Ihr hier? Warum ist Euer Kind dabei? Muss er nicht allein in die Schule gehen? usw.
Als ich sagte, dass Robert vielleicht hier zur Schule kommt damit er weiter Lesen, Schreiben und Rechnen lernt: "Das kann ich auch nicht so gerne. Weil ich das einfach nicht kann!"
Alles klar, oder?







Roberts grösste Sorge ist zur Zeit dass die Jacky frieren könnte. Sie saust durch den Garten und wenn dann auch nur ein Scheeflöckchen auf ihrem Fell ist....da würde er ihr am liebsten seine Jacke leihen.
Jacky ist nicht gern draussen bei den Minustemperaturen. Manchmal mag sie nach drei Minuten wieder ins Haus. Dafür würde die Katze am liebsten im Schnee wohnen.

Kommentare:

  1. Ich wünsche euch so sehr, dass das DIE Schule für Robert ist!
    LG Ameleo

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ... Ich drücke Euch ganz fest die Daumen , das es Robert an der Schule gefällt . Vielleicht findet er ja in dem anderen Jungen einen neuen Freund .
    Liebe Knuddelgrüße und ein schönes Wochenende wünscht Euch Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es mit der neuen Schule klappt.

    LG und ein schönes WE


    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Na ich glaub das wird was Drücke fest die Daumen. liebe Grüße an euch alle Ilse.

    AntwortenLöschen
  5. ...ich finde das schonmal gut, liebe elisabeth,
    dass die Schule sich so problemlos auf die Probetage einlässt...dann wird man weiter sehen...wie war dein Eindruck von der Schule?

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Ach das hört sich doch mal schon ganz gut an - ich drücke weiterhin die Daumen, dass es mit der Schule klappt.

    Am Wochenende bekommen wir unsere Katzen, aber die kriegen Schnee allenfalls durch die Scheibe zu sehen, sollen Wohnungskatzen bleiben (heilige Birma).

    Unsere Hunde laufen auch nicht gerne länger Zeit auf dem Schnee, weil sich dann Eiskristalle in den Haaren in den Fußballen bilden. Das ist sicherlich schmerzhaft.

    Herzliche Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Dann wünsche ich dem Robert alles gute .Und hoffe das es nun die richtige Schule ist.Und euch gute und starke Nerven.Unser Pflegesohn geht am Wochenende zur Kurzzeitpflege in die Jugendherberge,die machen von heute Abend bis Sonntag Abend volles Programm.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Auf dem ersten Foto sieht Robert sooo niedlich aus!

    Wie gefällt euch denn die Schule? Was ist das für eine Schulform? Ich wünsche euch so sehr, dass Robert sich dort wohlfühlt. Dann kann du am Montag wenigstens ein paar Stunden durchatmen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth, ich drücke Euch auch ganz feste die Daumen, daß der Robert und die Schule zusammenpassen, wie der Topf zum Deckel.
    Ganz herzliche Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen