Samstag, 14. Januar 2012

Warum ein ruhiges Frühstück ... wenn es auch aufregend geht!


Ich hoffe Ihr denkt nun nicht wir sind echt nicht ganz normal ....
Wir sassen gemütlich beim Frühstück. Wunderbare Erdbeermarmelade (Konfi) aus der Schweiz...
ich schaue so aus dem Fenster und seh unsere Nelli ganz komisch geduckt auf irgendwas hinter  Roberts Kindertraktor lauern.... ?
Und dann springt sie ... und etwas Grosses Weisses fliegt ein Stück nach oben ... und über den Zaun des Nachbarns....die Mietze hinterher.
"Eine Ente, unsere Katze jagt eine Ente!!!"
Ein mich komisch anschauender Michael:
"Wo soll eine Ente herkommen?    wir haben schon Monate keine mehr!"
In diesem Moment fliegt die Ente wieder zu uns in den Garten zurück... gefolgt von der Katze!
Unserer Katze....
Ihr glaubt gar nicht wie schnell zwei Grosse und zwei Kleine in ihre Jacken und Schuhe hüpfen können...
in den Garten rennen und der Ente und der Katze nachschauen, die im übernächsten Nachbargarten auf der Flucht oder auf der Verfolgung waren....
wir durchs Gartentor Strasse entlang, abbiegen, rennen, die Kinder schreien: "NELLI  NEIIIIN!"
Wir Grossen überlegen wer hat hier Enten?
Uuupssss....Lisa's Schwiegermama!
Oh....die wohnen nicht weit weg.
Susanne läuft dorthin und holt die Lisa-Schwiegermama, wir rennen die nächste Strasse entlang nochmal ein fremder Garten....
Also, damit es nicht so spannend wird.
Robert und die Lisa-Schwiegermama haben die Ente eingefangen. Die Katze lief dann doch erschreckt nach Hause....über Zäunne und Hecken, wir Menschen mussten die Strassen entlang gehen.
Robert war sehr stolz.
Ich kann Euch nur die beiden Bilder zeigen....es sind dann doch viele fremde Personen mit auf den anderen Fotos...


Puh, sind wir froh, dass die neuen Verbindungen unserer Familien nicht von einer Enten-killenden-Katze in Mitleidenschaft gezogen wurden.
Oh...sind wir Grossen froh, dass die Nelli diese Ente, die übriges "Otto" heisst nicht erwischt hat!
Und noch mehr froh sind wir, dass Nelli nicht so weit weglief bis in Ottos Garten. Der Nachbar XY hat die Ente schon früh am Morgen gehört und sich gewundert.
Da war Otto schon in unserer Gartennähe.
Also heisst das nun, dass Otto in unseren Garten eingedrungen ist. Nichts ahnend, dass hier eine Katze lebt.
Ob er das nochmal tut?
Bitte nicht... kalter Kaffee schmeckt nicht so fein.

Kommentare:

  1. Schwierig, aber mein Gedanke war beim Lesen: eine verrückte Familie. Ich bin auch froh für Euch, dass es nicht morgen gezwungenermassen einen Entenbraten gibt. Der Schock würde den Appetit verderben. Oder?
    Eine sonst stille Mitleserin, die oft so mitleidet und doch keine Ideen hat wie man das Leben für Robert erleichtern kann.
    GVG
    Esther

    AntwortenLöschen
  2. Oh :-)
    Hört sich irgendwie lustig an, war aber sicher ein Schreck für euch! Gut, dass Otto nun wieder zu Hause ist.

    AntwortenLöschen
  3. *lach*
    Eine Enten-killende-Katze.
    Einfach herrlich! Ein simples Frühstück ist doch langweilig.
    *nochmehrlach*

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaub, Ihr müßt den Blog umbenennen in "Hier ist Leben in der Bude". *lach*

    AntwortenLöschen
  5. Hihi,lustig!
    Na, solange das nicht öfter vorkommt: für einmal eine solche Geschichte lohnt sich doch der kalte Kaffee!

    Liebe Grüße,
    Shushan

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ja so langsam der Überzeugung, wenn bei Euch alles so laufen würde wie man es erwartet, würdet Ihr Euch langweilen :D

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Ich schliesse mich Manuela an. Ihr zieht solche Sachen an, und das würde Euch total fehlen. Aber ich freu mich über dieses Frühstück bei Euch. Denn es ist einfach mal schön so was zu lesen.
    Schönen Sonntag wünscht Euch
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. wenn bei eich mal ein Tag "normal" verläuft, dann wirds euch langweilig :D. gut habt ihr Otto gerettet, der arme. hoffentlich kriegt er keinen herzkasper, wie ihr immer so schön sagt :D.
    (ich danke dir für den lieben kommentar auf meinem blog :). es freut mich sehr, dass du immer mal wieder mitliest)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth ,

    da war ja bei Euch heute früh ganz schön was los !!!
    Wenn der Tag schon so anfängt kann er doch nur gut werden .

    Liebe Knuddelgrüße

    Diana

    AntwortenLöschen
  10. Oh da hattet ihr einen aufregenden Morgen.

    Liebe Elisabeth, liebe Robert-Familie,

    ich lese immer mit. Schaue jeden Tag rein. Drücke die Daumen, hoffe mit und denke viel an euch. Schreiben fällt im Moment aber sehr schwer. Doch heute möchte ich es euch gesagt haben.

    Liebe Grüße
    Herzchaosmama

    AntwortenLöschen
  11. Irgendwie muss das ziemlich lustig gewesen sein (ich hab es in der Früh zwar lieber eindeutig lieber ruhig, aber so ein bisschen Action zur Abwechslung... hmmmm.... *grins*). Ganz liebe Grüße. maria

    AntwortenLöschen
  12. Ihr Lieben, einen besonderen Krauler an unsere Katzenprinzessin! Jaha, die Norweger, wenn sie losgelassen ... Julchen lebt nun in Nachbarschaft mit Hühnern und in Lebensgemeinschaft mit Kois. Bis jetzt haben sie alle es überlebt ... IMMER GUT FÜTTERN, damit die Katz nicht hungrig ist ;-)Liebe Grüße von der Schwester und Tante aus München

    AntwortenLöschen