Samstag, 10. Dezember 2011

Es geht dem Robert gut

 Wir haben bei Kerzenlicht gefrühstückt.

 Robert  hat schon im Schnee getobt, war mit dem Papa auf dem Wertstoffhof....irgendwie bringen zwei Männer immer mehr mit nach Hause, als was sie hintragen....

Robert kuschelt nun mit Nella
Manchmal ist es so, dass so viele Schreckensgeschichten wie hier bei uns plötzlich eine Ruhe in mich bringen..
Ich habe stundenlang geschlafen. Robert kommt auch nicht mehr 5 Mal in der Nacht.
Wir werden es schaffen
Danke an Euch
Danke Schwesterherz für das Telefonat
Danke Freundin und fahr ganz vorsichtig ins Wochenende zu Deinen Lieben
Danke Uralt-Freundin... gemeinsam alt werden als Freundinnen ist was Schönes hab ich festgestellt.
Ich werde noch mehr kugelrund von all den feinen Weihnachtsgebäck das Du hier angeschleppt hast...

Danke Michael Du hast sehr dazugeholfen, dass ich wieder ruhig bin...
und nun muss ich raus.... es hat geschneit und Robert will mir den Schnee auch noch selber zeigen.
Ich bin doch aber ein Sommerkind ... was man nicht alles tut

Kommentare:

  1. ...oh ihr habt Schnee, liebe Elisabeth? hier sind noch 8 Grad und nichts von Schnee zu sehen...aber ich vermisse ihn auch nicht wirklich...
    schön, dass ein bißchen ruhe eingekehrt ist bei euch, auf jeden Fall beruhigend die Möglichkeit der Kurzzeitaufnahme und mal sehen, was die Anwältin tun kann...

    wünsche euch allen ein ganz schönes Adventwochenede, mit Ruhe und Gemütlichkeit und keinen neuen Horrormeldungen...

    lieber GRuß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Ihr Lieben,
    (der Kommentar zuvor stammte auch von mir, aber er enthielt einen gravierenden Schreibfehler, deshalb hab ich ihn gelöscht).

    Nach dem Lesen der letzten Beiträge gingen mir so viele Gedanken durch den Kopf.

    Un dann komme ich immer wieder an einen Punkt und meine Gedanken drehen sich im Kreis: Ob nicht vieles von dem, was ihr erlebt, ein "Macht- und Geldspiel" ist?

    Kann womöglich jemand sein Geld leichter verdienen als durch großen persönlichen Einsatz? (Klar, wir Eltern scheuen vor nichts zurück und kämpfen...)

    Auch unsere Situation lässt mich das dauernd denken. Zuallererst geht es doch gegen Behinderte, Kranke, Arbeitslose, Hartz-IV-Empfänger.

    Irgendwann wollen immer wieder andere bestimmen, was du zu tun hast (oder auch nicht), was du sagen darfst (oder auch nicht), wieviel Geld dir zusteht (oder auch nicht), was du besitzten darfst (oder auch nicht), ob du so sein darfst, wie du bist (oder auch nicht...).

    Und gerade jetzt, wo ich deinen letzten Beitrag lese, denke ich: Ja, vielleicht ist das 'zur Ruhe kommen' zunächst wichtiger als alles andere. Es geht um Euch, auch wenn das drumherum zu schaffen macht...

    Ich grüße euch ganz herzlich (und meine Telefonnummer hast du ja ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsch euch ganz viel Kraft - und auch Freude miteinander. Auch wenn das Umfeld so negativ ist, so habt ihr doch einen Schatz des Miteinander, den euch niemand nehmen kann.
    Alles, alles LIebe. maria

    AntwortenLöschen
  5. Lasst es euch gut gehen.Wir haben keinen Schnee,nur Regen und Sturm.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Wer hat denn nun die Schneewette gewonnen und wie hoch war der Gewinn?

    Liebe Grüße
    Trautel

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ihr lieben ♥

    schön das es euch besser geht. Ich bin echt neidisch auf den Schnee, bei uns sieht es nicht danach aus.

    Geniesst das dritte Adventwochenende und lasst es euch gutgehen,
    liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  8. ...euch hat das Telefontat mit der Rechtsanwältin seeeehr gut getan, gellll ( ich kenne das Gefühl auch )
    denn ich merke es !

    und wirklich, so einfach passiert gar nix, Ihr seid die Eltern !!!

    lg
    alexandra

    AntwortenLöschen