Mittwoch, 19. Oktober 2011

Wenn es Nacht wird.....


hab ich es gerne schön und ruhig, ohne Sorgen, ohne Angst vor Ereignissen die sich selbstständig machen.
Heute drück ich für drei Menschen, die sehr krank sind die Daumen. Ich wünsche Euch eine Nacht die Euch wieder Kraft zum gesundwerden gibt....

*************************************
Robert 
hat eine Gehirnerschütterung. Er ist ein kleiner Mensch dem ich einen guten Schlaf wünsche.  Aber es ist nicht so ernst wie bei den Grossen.
Wie es dazu kam das kann ich noch nicht endgültig sagen. Ich wurde mal wieder nicht informiert, nicht angerufen. Seine Lehrerin ist krank. Drei andere Damen haben nicht bemerkt wie sehr er sich beim Sport weh getan hat.
Er wurde noch in die Tagesstätte gebracht, da ging es ihm schon nicht mehr gut. Er ist eingeschlafen, war wach und doch nicht fit....ist wieder eingeschlafen.
Und dann wurde diese riesige Beule am Hinterkopf entdeckt. Ich bin so froh, dass mich die A. gleich angerufen hat. Die Fahrt durch den grossen Forst, es wurde düstern, es begann zu Regnen .... meine Gedanken sind den ganzen Tag schon bei drei Menschen die gute Wünsche brauchen....
Ich hab Robert gesehen, mitgenommen und es war schnell klar, dass wir ins Krankenhaus fahren müssen.
Nun ist er wieder daheim. Ja, eine Überwachung im Krankenhaus wäre noch sicherer gewesen. Aber er war so panisch dass er dort bleiben muss....."Es tut nichts weh, mir ist nicht mehr schlecht, ich bin ganz brav...."
Nun ist er hier, wir passen auf ihn auf.
Ich habe schon viele Kinderbeulen gesehen .... so eine noch nicht!
Keine der drei Damen die bei dem Sturz dabeiwaren hat gemerkt, wie es um Robert steht.....
das macht mich ganz traurig.
Der Robert-Papa ist eher ganz sauer .... und wird morgen den Anruf in der Schule übernehmen.

Warum sagt der Robert immer "ich bin doch ganz brav!" .... bei mir gibt es den Ausdruck so gut wie gar nicht.
Er sagte ein paar Mal "ich war ganz brav, ich bin doch ganz brav! Mama, gell ich bin nicht schuld, ich war brav!"
das geht schon seid zwei Wochen ganz intensiv so ...

Kommentare:

  1. ach du, lass dich mal drücken.
    und alles liebe dir. denk so oft an dich. maria

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja viel schlimmer, als ich gedacht habe. Ist denn in der Schule keiner in der Lage auf den Jungen ordentlich aufzupassen bzw. wenn etwas passiert ist, die richtigen Entscheidungen zu treffen? Das kann doch alles nicht wahr sein!

    Es tut mir so leid, ich könnte vor Wut und Trauer heulen.

    Ich wünsche Euch ganz viel Kraft für die nächsten Stunden und Tage und dass es Robert bald wieder besser geht.

    Laßt Euch mal drücken
    Trautel

    AntwortenLöschen
  3. Elisabeth, ich hab mich jetzt richtig geschreckt und es macht mich jetzt einmal total sprachlos, was in der Schule alles passiert. Nein, das darf nicht sein....
    ich denk an Robert und wünsch ihm gute Besserung.
    traurige Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. sowas passiert leider zu oft, damit mein ich, dass die Lehrer oder Erzieher solche Dinge "übersehen". ich kann sowas nicht verstehen. Ich wünsch dem kleinen Mann gute Besserung. Manchmal haben Kinder einfach nur Angst allein zu sein, vielleicht hat er Angst dass er "als Strafe" ins Krankenhaus muss. Kinder verarbeiten ja alles ein wenig anders als wir Erwachsenen. Da kann ein harmloser Satz den Weltuntergang bedeuten - aber eine liebevolle Umarmung und ein Kuss sind dann für die Kleinen der Himmel auf Erden. In diesem Sinne,
    alles Liebe
    Sr. Bernadetta

    AntwortenLöschen
  5. Ersteinmal wünsche ich dem Robert gute Besserung.Schlaf gut,Mama und Papa passen auf dich auf.

    Unvorstellbar das die Erzieher nicht richtig aufpassen,das geht garnicht.Ich bin gespannt was das Telefonat ergibt.

    Wünsche euch eine gute Nacht.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche euch eine gute Nacht, euch, und so vielen anderen auch!
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  7. ...eine gute Nacht, liebe Elisabeth, die wünsche ich euch auch...
    und auch den anderen, an die du denkst...

    lieber GRuß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Wie krass ist das denn ? das könnte glatt unsere Schule sein . Ich denke oft an Dich und Robert , seit ich Euren Blog verfolge . Normal könntet Ihr die 3 Weiber anzeigen , wegen Aufsichtsverletzung und unterlassener Hilfeleistung .
    Ich schicke Euch ganz viel Kraft und einen dicken Knuddler für Dich und Robert .
    Schlaft gut .
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  9. Ach liebe Elisabeth,

    bei euch reißts aber a gar net ab... ich hab denkt in dem Schuljahr wirds betimmt besser... und dann sowas!!! Des gubts doch gar net daß des koana gsehn oder bemerkt hat... i glaub scho fast da habn wieder mal welche bewußt weggschaut oder??? I kann den Robert-Papa guat versteh daß er sauer is...
    Ich wünsch euch auf jeden Fall eine gute ruhoge Nacht und schick dem Robert a extragroßes Guate-Besserungs-Busserl aus der Stadt!!!
    I druck eich alle mitanand moi gaaaanz fest, Busserl eier Stadthex Ursula

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    das ist nicht gut, dass drei Kräfte so etwas nicht bemerken.
    Vielleicht wird das Wort "brav sein" in der Tasgesstätte oft benutzt.
    Ich wünsche dir viel Kraft und eine Gute Nacht
    Einen Abendgruß sendet
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. Eine gute Nacht für alle!

    Es macht mich auch traurig, das er meint brav sein zu müssen.

    Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  12. Vielleicht sollte man mal über eine Anzeige wirklich nachdenken ?? Oder auf jeden Fall mächtig Trara machen. Wieso eigentlich nicht mal eine Zeitung über solche Zustände informieren ??? Sind die Lehrer oder Aufpasser nur da, um den Monat abzusitzen und dann den Lohn zu kassieren ??? Da sollten sie dann lieber wegen seelischer Erschöpfung in Pension oder Frührente, oder wie immer das heißt, gehen, da können sie keinen Schaden mehr anrichten !! Aber ich schätze, dadurch wird für Robert auch nichts leichter...und für viele andere auch. Ich drück dich und muss erstmal raus an die Luft ...Boah. LG Inge.

    AntwortenLöschen
  13. Oh nein, geht das schon wieder los?

    Ich drücke Euch alle mal in Gedanken.

    AntwortenLöschen
  14. einen guten morgen dir, du liebe!

    jetzt erst habe ich hier nachlesen können, gestern ging irgendwie gar nichts mehr ausser schlafen zu gehen.

    liebe elisabeth, ich hoffe, ihr alle hattet eine ruhige nacht.
    ich bin heute morgen aufgewacht mit der gewissheit, dass es gut wird, wie auch immer die menschen sich entscheiden werden, ihre wege zu gehen. denn es sind IHRE wege und wir können nur hüter und liebevolle begleiter sein.

    ich danke dir von herzen für deine innere begleitung. die kräfte, die du gute mit uns allen so freigiebig teilst, haben auf ihrem weiten weg die menschen gefunden die sie dringend brauchen.

    (hast du dem robert arnica gegeben? doofe frage wahrscheinlich....)

    ganz herzlich

    christina

    AntwortenLöschen
  15. Oh nein :-( Ich wünsch Robert ganz schnell eine gute Besserung.

    Das ist etwa so, wie ich am Freitag über unseren Hort den Kopf geschüttelt hab. Das Kind hat zwar nix gesagt, aber so einen dunkellila Finger kann man doch über Stunden nicht übersehen, oder? Jetzt haben wir den Salat mit einem Kapselriß, der lang zum heilen braucht...

    AntwortenLöschen
  16. Oh je, der arme Robert. Ich wünsche ihm eine gute Besserung.

    Bestimmt hört er das oft "brav sein", irgendwo her muss das ja kommen.

    Ich drück Dich mal.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen Elisabeth,

    ich hoffe ihr hattet eine gute Nacht.

    Wünsche Robert Gute Besserung und dir viel Kraft!

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elisabeth,

    lass Dich mal drücken, bin total entsetzt als ich das hier gelesen habe. Wünsche dem Robert ganz viel Gute Besserung und drück ihn mal, wenn er es zu lässt. Wie Inge schon sagt, so geht das nicht. Der Vorfall muss aufgeklärt werden, lass das mal den Michael machen, dort anrufen. Es muss doch was vorgefallen sein, ist doch sehr ungewöhnlich das der Robert immer das Wort brav benutzt. Wünsche Euch starke Nerven und das sich die Sache aufklärt und sich endlich was ändert.

    ganz, ganz liebe Grüße Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  19. ....sag mal...was machen die dort mit dem Robert? Mir viel schon in deinen Erzählungen auf das er öfter diesen Satz benutzt! Schimpfen die den ganzen Tag mit ihm oder schütteln und rütteln sie ihn oder was? Ich habe schon einiges erlebt und gehört von anderen Müttern, so das einem ganz böse Gedanken kommen was da wohl los ist:(

    Mich macht das alles sehr sehr traurig * Tränen roll*

    Ich drücke den Robert Gedanklich und dich erst recht ♥

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  20. Das hätte doch sicherlich nicht so eine Beule gegeben, wenn die gekühlt hätten. Mist ist das und die scheinen ja sehr unaufmerksam.

    Das mit dem "brav sein" klingt aber sehr nach eingetrichtert worden.

    Ich wünsche, dass sich das alles aufklärt und die Beule auch ganz schnell wieder verschwindet.

    AntwortenLöschen
  21. Ach Mensch, bei euch ist auch immer was los. Ich wünsche Robert eine schnelle Besserung. Gehirnerschütterung ist doof, weil man da so langweilig rumliegen muss.

    Eure Schule macht mir aber wirklich Sorgen. Das muss doch auffallen! So eine riesige Beule bekommt man doch nicht nebenbei. Und das mit dem Bravsein ist auch merkwürdig.

    Ich drücke die Daumen, dass alles gut wird!

    AntwortenLöschen
  22. Nachtrag: wenn mir etwas so im Kopf herumgeht, wie Robert offenbar derzeit das mit dem Bravsein, dann meist in einem negativen Sinn, als eine Art Angst.

    Und daß er nichts erzählt (erzählen soll?), finde ich immer merkwürdiger. Hatten die Lehrerinnen die Schulbegleiterin heimgeschickt?

    Ach, ich wünschte, der Robert müßte überhaupt nicht mehr in diese doofe Schule gehen.

    AntwortenLöschen