Mittwoch, 12. Oktober 2011

Sie lacht

 Susanne hat scheinbar das Talent vorher alles einschliesslich sich selber verrückt zu machen. Das geht vom jammer, über nicht einschlafen können bis zu Tränen "weil das ganz schlimm wird"
Dann kommt der Augenblick. Sie liegt fast drei Stunden auf dem Behandlungsstuhl. Geduldig, friedlich, leise einfach brav.....und kurz danach schon auf der Heimfahrt quasselt sie wieder wie sonst auch
"Mama, weiss Du was....!"
"Mama, gestern hat .....!"
usw.....

Sie hat sich nichtmal näher im Spiegel angeschaut, liest ein philosphisches Buch für Kinder. Sofies Welt  
(das Buch kann ich Euch für Eure Lesekinder im Teenageralter sehr empfehlen)

Müde und fertig sieht sie aus .... aber heute hat sie HUNGER!

Kommentare:

  1. Na geht doch, sie lacht schon wieder.

    liebe Grüße Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass sie wieder lachen kann. Ich mochte meine Zahnspange damals auch nicht, aber was sein muss, muss sein. Das wird schon.

    Viele liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne,

    da hast du dir ein sehr gutes Buch gewählt. Dies sollte sogar jeder Erwachsene gelesen haben!!!

    Liebe Elisabeth,

    es wird halt nicht alles so heiß gegessen wie gekocht, lach...wäre es anders gekommen, wäre es schlimmer:-)))

    Alles Liebe euch allen
    herzlichst. Rachel

    AntwortenLöschen
  4. Na siehste, war doch alles gar nicht so schlimm. Nur mit dem Knutschen muß sie jetzt aufpassen. Da verheddert ma sich leicht. Ich sprech aus Erfahrung *lach*

    AntwortenLöschen
  5. Alles halb so schlimm.. nur das Putzen, das wird jetzt doof... Kopf hoch.. Toni ist wohl auch im nächsten Jahr dran....:)...und wenn du gern Bücher liest... dann schau doch mal hier vorbei:http://www.der-schlunz.de/... Toni und Elias und überhaupt alle von uns liiieben diese tolle aussergewöhnliche Buchreihe...

    AntwortenLöschen
  6. Na super, sie hat es hinter sich, und Du auch. ;-)
    Da kann ja der alltägliche Wahnsinn weitergehen.
    Ich drück' Dich, ganz herzliche Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Ach, das freut mich aber, dass alles so gut geklappt hat. Und schön, dass sie Hunger hat :-)

    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  8. Schön zu hören, dass alles so gut überstanden ist. Aber 3 Std. sind ja heftig. Bei uns hat's gestern "nur" 1,5 Std. gedauert, bis das metallerne Lächeln sichtbar war!
    LG Eri

    AntwortenLöschen
  9. Na hat ja super geklappt - wie schön, dass sie wieder Hunger hat!

    LG Flocke

    AntwortenLöschen
  10. boar ...DREI Stunden beim Zahnarzt? hm ....tapfer tapfer ...echt ma! Das Buch ist wunderschön ...hab ich vor Jahren auchmal gelesen und dann später auch meiner Nichte geschenkt weil ...ja ...echt ein tolles Buch !!! Ganz lieben Drücker an Susanne !!!

    AntwortenLöschen
  11. ...ja sie lacht, liebe Elisabeth, die Susanne - und was für ein hübsches Lachen...das steckt direkt an...
    ein großes Lob für ihre Geduld beim Einbau...

    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susanne,
    ich kenne das. Mache mich vorher immer verrückt. Dabei ist es dann gar nicht so schlimm.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Elisabeth!
    Zufällig kam ich hier hereingeschneit. Was du schreibst, spricht mich sehr an. 2008 hatte ich auch mal kurz eine Spange, aber ich war gegen das Nickel im Draht allergisch.

    LG Aurum

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elisabeth,
    es ist doch schön, dass die junge Dame sofort wieder lachen kann. Bei uns gab es die Spangen noch nicht. Da mußte man froh sein, wenn sich alles von allein regelte.
    Sofies Welt ist ein wunderschönes Buch.
    Einen lieben Abendgruß schickt
    Irmi

    AntwortenLöschen
  15. oh je!! Ein Familiengen ... Ich mach es immer noch so, - und ärger mich ungefähr dreimal im Monat eine ganze Nacht, weil ich wieder das altvertraute "Ich-mach-mich-jetzt-total-verrückt-und-wenn-ich-fast-verrückt-bin,-bin-ich-so-müde,-dass-ich-nicht-mehr-aufgeregt-sein-kann!". Liebe Susanne, wenn Du eine Lösung für DIESES Problem hast, verrate es bitte Deiner Tante ;-) Die Katzen können noch bis zum 9.11. besucht werden, - dann müßt ihr auf den nächsten Wurf warten. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Ach, die Spange - die hatte ich auch!! Da wird sie sich schnell dran gewoehnen - das einzige was mir gefehlt hat war so richtig Mais vom Kolben zu nagen. Ich hatte einfach keine Lust nachher stundenlang meine Zaehne und Spange zu putzen...

    Aber das selbst verrueckt machen, das kann ich auch heute noch... :)

    Liebe Gruesse! Silke

    AntwortenLöschen
  17. Das schöne an vorzeitiger Aufregung ist doch, daß letztendlich alles nicht halb so schlimm ist wie vorgestellt. :)

    "Sofies Welt" ist wirklich ein schönes Buch. Es müßte mehr von der Sorte geben. (Ich weiß noch von einem weiteren Buch vom selben Autor, auch jugendgeeignet, aber gelesen habe ich dieses nicht.)

    Und Susanne bekommt langsam ein erwachsenes Gesicht, scheint mir. :)

    AntwortenLöschen
  18. Ach Du Susanne, Du. Glaubst es einfach nicht was die "Großen" Dir erzählen. Da hättest Du Mama und Papa bestimmt ein paar Nerven weniger gekostet.
    Es scheint ja nun wirklich nicht schlimm gewesen zu sein und es ist schön, dass Du gleich wieder so viel erzählen konntest und auch tüchtig Hunger hattest. Ich hoffe es bleibt so!

    Eine gute Nacht Euch allen
    Trautel

    AntwortenLöschen
  19. Eine hübsche Tochter hast Du .
    LG Silke

    AntwortenLöschen