Dienstag, 11. Oktober 2011

Heute nur ein schneller Gruss

so viele Termine...!
Mir läuft die Zeit davon. Stiefeln für die Kinder .... zu enge Hosen bei Robert (er nimmt so zu auf das Medikament!)
ich lauf von hier nach da...
Susanne bekommt morgen die Spange .... sie dreht halb durch deswegen. Weil die "netten" Schulfreundinnen ihr von Tag zu Tag mehr Angst machen.
Das Auto hat sich auch beschwert .... wohl weil es so kalt geworden ist. "Komm schnell vorbei, ich schau es mir gleich an"....sprach der Hausmechaniker. Und dann stand ich fast zwei Stunden in der Werkstatt. In einer Gegend wo man nicht freiwillig im strömenden Regen vor die Tür geht.
Endlich war dann unser altes Auto dran, nach 2 Minuten hat er den Fehler im Systhem gefunden...und ich durfte mit Heizung wieder heimfahren.
Und nun steh ich da und weiss nicht was ich der Susanne zu Mittag kochen soll.
"Das mag ich nicht, und das auch nicht ".... sie war schon immer eine schlechte Esserin, doch zur Zeit übertreibt sie!
Nur Pfannkuchen oder Milchreis gibt es hier nicht!
Kennt Ihr das auch? Ich mag sie aber auch nicht zwingen was zu essen wo sie vorher schon komisch schaut.
Aber .. sie isst Mengen von Obst. Wenigstens das ist geblieben.
Nur: Es darf nicht gekocht sein.
Äpfel nur frisch...Birnen nur frisch ... Karotten aus der Hand!
Bananen jede Menge.
Kartoffeln überhaupt nicht mehr. Denn die kann man nicht roh essen und gekocht mag sie keine mehr!
Ab morgen mit der Spange wird sie zum Suppenkaspar werden. Aber: "Suppe mag ich doch nicht!"
Ich muss wieder los ....

Kommentare:

  1. Ich schick Dir mal nen Bündel Nerven rüber!

    Und für Susanne würd ich die nächste Zeit nur Milchreis kochen ;-)

    Liebe Susanne, die Spange ist nicht einmal halb so schlimm, wie Deine Schulfreundinnen es Dir sagen. Die übertreiben gaaaaanz gewaltig! Es drückt a weng und dann ist es auch wieder gut. Und ich wollte als Kind auch nicht hören, aber: Du wirst Dich später über Deine schönen geraden Zähne sehr freuen!

    Ganz liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  2. Hilft dir nicht für das heutige Mittagessen, ist aber dafür nachhaltig: hat Susanne schon mal an einem Kochkurs für Kids und Jugendliche teilgenommen? Bieten bei uns die Landfrauen in den Schulferien und die (Kreis-)Volkshochschule an. Erstaunlich, was die Kids dann plötzlich essen ... Außerdem: google mal (oder besser: lass Susanne googlen) nach "Rezepttipps für Spangenträger" oder so ähnlich. Da gibts Ideen!
    Liebe Grüße
    Ameleo

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    ja genau, ich schick' Dir auch noch ein Bündel Nerven dazu und eine Portion Gelassenheit.

    Bei Yannick muss ich immer schauen, dass er nicht zuviel isst, dem schmeckt alles soooo gut - er ist ein richtiger Gourmet. Elena, seine "kleine" Schwester ist da schon anders, aber ich sag' immer, sie kann ruhig mal was weglassen, aber irgendetwas vom Tisch muss sie essen. Und extra gekocht wird NIX!
    Wenn ihr gar nichts schmeckt, muss sie sich halt ein Brot machen! Basta.
    Nimm's nicht so schwer,
    Christl

    AntwortenLöschen
  4. Waffeln gehen immer, mit heißen Kirschen.
    Kartoffelbrei ist auch toll, oder?
    Und "zur Not" Kekse in Milch oder Kakao tunken!

    Schönen Gruß,

    Judith

    AntwortenLöschen
  5. Wünsche Dir gute Nerven, an die Spange wird sie sich gewöhnen.
    Dann mach ihr eben Milchreis eine Weile, bald wird sie was anderes wollen.
    Kennst Du arme Ritter? Brötchen in Scheiben schneide, in Milch einweichen, in Ei wälzen und in der Pfanne braten, auf dem Teller dann etwas Zucker drauf. Schmeckt lecker.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth, drück Susanne von mir und sag ihr, dass es echt nicht schlimm ist. Ich bin vor 30 Min. mit meiner Maus zurückgekommen vom Kieferorthopäden. Heute war der "Einbau-Termin" der festen Zahnspange. Ich als Mami habe mehr gelitten, als Töchterchen. Sie nahm's locker. Die Gummis, die sie von gestern auf heute zum weiten drin hatte, haben sie mehr gestört und mehr wehgetan, als jetzt die Spange. "Die tut gar nicht weh" sagt sie und sitzt grade da und mampft schon Mittagessen!
    Es ist wirklich gut, das machen zu lassen. Hätte ich damals auch gebraucht, da hat man aber "noch" nicht so drauf geachtet. Heute hab ich übelste Kieferbeschwerden und Dauerschmerzen und bin Dauerpatient in der Physiopraxis zur Kiefergelenksbehandlung.
    Also ich denke an Euch beide morgen - alles wird guuuut!
    glG Erika :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ach Herrje... ich hab am Sonntag sooo viele Kartoffeln geschenkt bekommen, da hab ich gestern gleich Eintopf von gemacht. Ich denke aber, wenn sie die Spange drin hat, wird sie die ersten Tage eh nicht anderes als Suppen essen... Oder? Soll ich einen Pott "rüberschicken"?

    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  8. Halt dich tapfer,ich denk an dich.Solche Tage gibt es,da kommt alles zusammen.Aber auch die schaffen wir super Mamis ;-)
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Susanne,
    ich denke mal, Du hattest schon viel schmerzhaftere Erlebnisse als die Spange sein wird. Möglich, dass sie anfangs etwas gewöhnungsbedürftig undunangenehm ist, aber schlimm wird es auf keinen Fall.
    Du denkst ja hoffentlich nicht an die dusslige Dirndlverkäuferin und ißt deswegen so schlecht, oder?

    liebe Grüße
    Trautel

    Cosmea haben ich auch im Garten weil ich die Blüten so hübsch finde, so zart.

    AntwortenLöschen
  10. Ihr Lieben,

    Hektik pur ist angesagt für dich liebe Elisabeth, aber wie ich dich kenne, schaffst du das mit links, eben wie immer, lächel...

    Susanne, eine Spange macht interesssant!!! Du wirst sie schnell vergessen haben und vor allem immer daran denken, dass man dann ja später auf dem eigenen Hochzeitsfoto so richtig herzlich lachen kann, weil die Zähne in Ordnung sind!!!
    Aber essen musst du auch mal das, was du ablehnst, denn auch Zähne brauchen die Vitamine von gekochten Kartoffeln, damit sie schnell in die richtige Richtung wachsen, denk daran, sonst musst du die Spange sicher ne lange Zeit länger tragen!!!

    Grins...vielleicht helfen ja solche Worte!!!

    ich umarme euch lieb,
    Rachel

    AntwortenLöschen
  11. ...ich schick dir mal paar liebe Grüße und gute Wünsche, liebe Elisabeth,
    halt durch...die Eßgewohnheiten und -vorlieben der Kids ändern sich immer wieder mal und die Spange wird sicher dazu beitragen...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Oje, Essen ein leidiges Thema.
    Lara ist überwiegend auch keine Kartoffeln aber komischweise gibt es Tage am denen wird diese Pur gefuttert????
    Ach, das mit der Zahnspange ist halb so wild ich bekam meine mit 11 kurz bevor ich in die 5. gekommen bin und sollte sie zwei bis drei Jahre tragen und es ging viel schneller nach 1 1/2 Jahren konnte sie schon raus.
    Das Einsetzen an sich war nicht so toll aber nur weil ich wegen oben und unten den Mund solange auflassen musste. Danach hat's was gedrückt aber das war schnell vergessen und wenn du sie gut pflegst ist alles Prima.
    Stell dir vor Lara wünscht sich mit fünf eine Zahnspange und die kriegt sie auch, denn sie kommt da nach mir....
    Toi toi!!!!!
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Letztens sah ich im Fernsehen eine Frau, die war schon weit über 30 Jahre alt und trug eine Spange.
    Sie hatte als Kind keine gewollt und sich gesträubt, aber ihre Zähne bedurften anscheinend unbedingt einer Spange, die sie nun im "hohen Alter" freiwillig trägt.

    Ich bin noch aus der spangenlosen Zeit.

    LG Rosine ♥♥♥ ☼ ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  14. Dann wünsche ich dir einfach nur eine angenehme ruhige Nacht, damit du für den nächsten Tag gut gerüstet bist. Alles Liebe von Inge

    AntwortenLöschen
  15. Ich hab auch schon öfter von Spangenversorgung für Erwachsene gehört. Zum Glück bleibt Dir, liebe Susanne, das erspart, wenn Du es jetzt machen läßt. Und Du kannst mir glauben, es gibt kein schlimmeres Tratschvolk als Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren. Denk Dir mal, die sind alle nur neidisch. Auf die schönen Zähne, die Du später haben wirst, und auf Dein Durchhaltevermögen. :))

    Liebe Elisabeth, dann laß doch Susanne selbst kochen. Vielleicht hat sie ja auch Milchreis und Grießbrei nach einer Woche satt.

    AntwortenLöschen
  16. ... und ich war als Elf,ZwölfJährige sooooooo unglücklich weil ich keine Spange gekriegt habe. Alle (meinte ich) hatten eine ---- bloß ich nicht. Der zahnarzt hielt es nicht für nötig. Aber heute weiß ich, dass es gut gewesen wäre.

    AntwortenLöschen