Samstag, 16. April 2011

Ich fotografiere gar nicht nur Erdbeeren.

Das waren auch nicht Erdbeeren, sondern Blüten. Der Robert ist ganz schlimm, jetzt nach dem Krankenhaus. "Das Licht durch die stachelnden Nadeln" nennt die Mama das Bild. Das ist für die Tante. Sie ist wieder daheim, weil sie nicht auf eine REHA gehen mag. Das ist ganz schön unsicher, sagt die Mama. Aber die Tante "mag net weg von daheim!"
Draussen ist es nur 4 Grad und ein starker Wind. Aber die Pflanzen gefallen mir gut. Der Wind schafft es nicht alles kaputtzureissen. Jetzt weiss ich auch was mit Holland gemeint ist. Aber Robert passt heute eher nach IRRland. Jawohl, das schreib ich jetzt so.
Tag 7 ohne Küche. Und nichts läuft so wie geplant. Wer ist schuld? Der Papa sagt, das Leben, weil das macht was es will.

Und ich will endlich mal wieder was Gekochtes. Oder Wiener Schnitzel. Oder Hackfleischauflauf.....
Mein Leben hat mir einen Schnupfen und Husten gemacht.

Ich freu mich schon, dass Robert wieder da ist. Das war schlimm. Jetzt hat er auch wieder Farbe .. im Gesicht ... weil er dem Papa die Nase in den Pinsel gesteckt hat....Papa streicht die Fensterrahmen!

Mein Dirndl passt auch nimmer .... ich muss in Jeans den Maibaumdieben beim zurückbringen zuschauen.

Wenn es noch immer so kalt ist, geh ich nicht raus.


Kommentare:

  1. Ach du meine Güte!
    Chaos hoch zehn!

    Bleib drin, mache es dir gemütlich.
    Trotz allem ein schönes Wochenende,

    Judith

    AntwortenLöschen
  2. Ojemine - da bleibt Dir nichts anderes übrig, als das Bestmögliche draus zu machen. Hoffentlich bekommt euer Leben bald wieder einen "normaleren" Rhythmus, die Maibaumdiebe werden sich schon mit den Jeans auch zufrieden geben.
    Kein Wunder, dass Du "die Nase voll" hast und mit Deinem Husten die Welt "anbellst", sollen Deine Lieben und Deine Mitmenschen doch mal auf Dich und Deine Bedürfnisse aufmerksam werden!
    Fühl Dich umarmt, alles Liebe,
    Shushan

    AntwortenLöschen
  3. Ach Mensch. Gestern hatten wir auch herrlichstes Wetter und heute ist es wieder ohne Sonne soo frisch. Das mit dem Dirndl ist doch nicht so schlimm....Ich wünsche dir gute Besserung. Ach, ich hab heute mal Erdbeeren gekauft, die schmecken noch gar nicht.... LG Inge

    AntwortenLöschen
  4. Oje! Ich kann mich noch gut an 6 Wochen ohne Küche erinnern. Praktisch ist eine Zweier-Kochplatte und eine Mikrowelle. Damit konnte ich die Zeit gut überbrücken und auch mal was Warmes kochen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,

    irgendwann wirds wieder schön, lächel...
    und ich verabschiede mich für einige Zeit in den Urlaub. Passt auf euch auf, ich werde sicher auch an euch denken:-)

    von Herzen, Rachel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susanne!

    Ich hoffe, es geht Dir inzwischen wieder besser. Hat der Papa Euch nicht wenigstens irgendwo zwei mobile Kochplatten hingestellt, so daß Ihr wenigstens kleine Gerichte kochen könnt und eingefrorenes aufwärmen?

    Für das Dirndl wäre es doch sicher eh zu kalt gewesen? (Es ist eben doch April.)

    AntwortenLöschen