Mittwoch, 20. April 2011

Herr Tischlermeister .... des war nix!

Es ist nicht einfach. Eigentlich hatte Michael ja letzte Woche Zeit für die Küche. Durch Roberts Krankenhausaufenthalt, Susannes Arztbesuche ist alles sehr durcheinandergekommen.
Dann kommt noch dazu, dass der Vermieter die uralte Küche repariert haben wollte, den uralten Boden gereinigt, die uralten Fliesen gehen auch noch .... sagte er.
Wir machen das hier also auf eigene Kosten im gemieteten Haus. Nicht gut, ich weiss...aber wenn wir nun schon noch ein bisschen hier wohnen bleiben dürfen/können .... soll es halt auch schön sein.

Gestern nun passierte das:
Also doch wieder Hängeschränke über die Spüle und Herd....
wenn er kein Schreiner wäre, könnten wir das gar nicht so machen....



wegen Zeitverschiebung hat er nun Stress und saust zwischen zwei Baustellen und der Küchenmontage hier .... hin und her, hin und her!



"Also jetzt ist das mal fertig. Lass uns die Schränke am Abend einräumen. Ich bin dann mal wieder weg...!"
sprach der Fachmann.....




"Mama, wie kommst Du da ganz oben ran um den Schrank aufzumachen. Baut der Papa Dir eine Leiter?"
Tatsächlich. Tür falsch montiert. Also, auch Michael kommt da oben nicht hin ohne Stuhl. Und ich mit meinen 158 cm schon gar nicht!



Wer hat es als 1.gemerkt? Der Robert!




Während Michael am Abend "umgebaut" hat und überlegt, wie er die Fliesen so versteckt, das die beim Auszug noch da sind.....



habe ich mal wieder Blumen fotografiert. Und Robert hat gleich mitgemacht.




Die beiden Tulpen hat er so "erwischt" .


"Die kuscheln," sagte Robert.


















Kommentare:

  1. Lustige Sache, das mit der Schränkchentür :D
    Liebe Grüße und viel Sonnenschein!

    AntwortenLöschen
  2. Man kann ja nur nix falsch machen, wenn man nix macht, laach. Aber es passieren schon mal drollige Dinge. Und ich sags ja immer wieder, Robert ist ein ganz Plietscher. Wunderschöne Blumen habt ihr bei euch im Garten. So, und nun gehe ich auch gleich wieder raus, bevor ich hier am Com kleben bleibe. LG Inge

    AntwortenLöschen
  3. Ich bräuchte auch DRINGEND eine neue Küche (vom Vormieter übernommen, sie ist jetzt insgesamt 23 Jahre alt, ebenso der Herd, von dem seit Monaten nur noch 2 Platten gehen :-()...UND auf jeden Fall verdeckte Fliesen, die eure an Hässlichkeit ins nichts nachstehen! Mein Vermieter macht da auch nix und will auch nix dazu beisteuern, wenn ich die Küche renovieren lassen würde, denn ALLEINE kann ich das nicht. Alles aus- und wegräumen, Wände streichen, Fliesen VERNÜNFTIG abdecken, neue Küche auf- und einbauen? Nee, das pack ich net! :-(
    Es ist aber keine Lösung abzuwarten, ob es sich vielleicht von alleine regelt... denn das passiert ja nicht! *lach*
    Habe aber noch keine Lösung gefunden. *seufz*

    Roberts kuschelnde Tulpen gefallen mir! :-)
    Ich LIEBE Tulpen in der Jahreszeit und hab auch hier (im Rheinland bei meinen Eltern) gerade wieder einen riesigen Strauß (ca. 40 Stück) -diesmal in der Farbpalette gelb-orange-rot- gekauft und erfreue mich jeden Tag an dem prächtigen Farbenspiel, wenn die Sonne im Laufe des Tages aus verschiedenen Winkeln darauf scheint!

    Ich drücke dir die Daumen, dass mit eurer Küche bald alles gut wird/ist!

    Herzliche Grüße,
    SOLEILrouge :-)

    AntwortenLöschen
  4. Robert ist cool. Und klar, dass es ihm als erstes aufgefallen ist, schließlich sind Autisten oft hochbegabte Beobachter und sehr logisch und scharfsinnig.
    Ich musste auch grinsen beim Foto. Es weckt nämlich Erinnerungen bei mir.

    Mein Göga hat mir in der Waschküche einen zweitürigen Hängeschrank angebracht und konnte sich offenbar auch nicht entscheiden, ob die Griffe nun senkrecht oder waagerecht stehen sollten.
    Ergebnis: Ein Griff waagerecht, ein Griff senkrecht angebaut.
    Mein leidender Ingschenjör musste sich dann auch leise Kritik meinerseits anhören, wobei der Vierjährige da schon deutlicher wurde und sich lautstark wunderte, wie der Papa so einen Blödsinn machen konnte.

    Wegen Eurer Gruselfliesen: Wie wäre es, wenn Ihr einfach eine Holzplatte (passend zur Arbeitsplatte) oder Milchglas in der Nische zwischen Unter- und Oberschränken einpassen würdet?
    Und da, wo keine Spritzer drohen, könntet Ihr auch einfach eine Spanplatte oder Rigipsplatte passend zum Rest der Küche tapezieren oder anstreichen und dann anbringen. Das kann sehr hübsch und wohnlich aussehen.

    So haben wir das nämlich bei uns zuhause gelöst. Hinterm Herd die Nischenrückwand passend zur Arbeitsplatte, Waschbecken ist eh vorm Fenster und der spritzerfreie Teil der Küche ist einfach mit Rauhfaser und waschfester Farbe gestaltet.

    @Soleilrouge:
    Wenn die Küche mitvermietet ist, muss der Vermieter für die Reparatur des Herdes sorgen.
    Voraussetzung: die Reparatur des Herdes überschreitet die im Mietvertrag festgelegte Summe für Kleinstreparaturen. Kleinstreparaturen liegen bei ca. 75 Euro pro Reparaturfall, mehr als 150-200 pro Jahr sollten dem Mieter nicht zugemutet werden.

    Fazit: Ist nur die Sicherung im Herd kaputt, musst Du die Reparatur zahlen, muss das Kochfeld getauscht werden, ist Dein Vermieter
    zuständig.
    Hast Du es ihm denn schon mitgeteilt, dass der Herd kaputt ist?

    Und wenn der Vermieter bei solchen Mängeln nicht in die Puschen kommt, kannst Du schriftlich Besserung anmahnen, eine angemessene Frist setzen und mit Mietminderung drohen. Und weil ich kein Rechtsanwalt bin und keine Rechtsberatung machen darf, kann ich Dir noch den Tipp geben, das mit dem Mieterbund oder Rechtsanwalt abzuklären, wie Du weiter vorgehst.

    Was Du aber nicht vom Vermieter erzwingen kannst, ist der Austausch einer hässlichen alten Küche gegen eine neue. Denn die Küche hast Du ja beim Einzug übernommen und sie ist mit Dir noch älter geworden. Das ist normal und kein Mangel an sich.

    Alt, hässlich und unmodern ist kein Mangel, defekt und nicht funktionsfähig hingegen ist einer. Und gegen den Mangel kannst und solltest Du Dich auch wehren, schließlich zahlst Du auch volle Miete und nicht mit Euros, die zur Hälfte funktionsunfähig sind!

    Aber vielleicht gibt Dein Vermieter das Okay dafür, dass Du die Fliesen mit Fliesenfarbe überstreichen darfst und die Schranktüren mit Decefix neu dekorieren kannst? Da kann man auch schon eine Menge mit retten.

    Alles Liebe
    Postpanamamaxi

    AntwortenLöschen
  5. ...erstaunlich dass der Robert es so als gegeben hinnimmt und nach einer Lösung sucht (wäre ja auch "lustig" immer auf die Leiter zu steigen...).

    Kuschelnde Tulpen sind cool, da hat der Robert auch gut beobachtet,
    wünsche euch einen erfreulichen Tag,
    liebe GRüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tischler, da fällt uns beiden doch gleich mal was ein, oder? So eine Vertäfelung in weiß? Sie müßte mobil sein, also an die Wand eine Leiste schrauben und die mobile Vertäfelung dranbohren. Tja, wenn du es nicht verstehst?! Würde ja vorbeikommen, aber ist soooooo weit weg!

    Denke dran, auf der Vertäfelung muß noch eine etwas breitere Abschlußleiste, damit Elisabeth schöne Dinge drauf stellen kann,z.B. in blau.

    LG ♥♥♥ Rosine

    AntwortenLöschen
  7. Auf dem Foto sieht die Schranktür so aus, als sei sie direkt auf der Wand angebracht. Irritierend!

    Zum falsch sitzenden Griff sage ich nur: jaja, wenn es schnell gehen muß. ;)

    Wenn ich es mir leisten könnte, würde ich wohl auch meine Küche renovieren. Und einige Gerätschaften, die aus Vermieterhand bezahlt wurden, ersetzen. Obwohl hier nix "uralt" ist.
    Oder ich warte mit diesen Anschaffungen bis zum nächsten Umzug. *grübel*

    AntwortenLöschen
  8. Das kann dem besten Tischler passieren bei soviel Termindruck!
    Robert hat halt den Blick fürs Wesentliche.
    Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  9. Zu witzig - erst gestern erzählte eine Freundin von der Küchenrenovierung durch ihren Mann: jetzt muss sie die Unterschränke mit den Zehen öffnen - die Griffe sind unten gelandet, knapp über dem Boden. So gleicht sich das doch irgendwie aus ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Verstehe einer die Männer. Alles wird zu hoch gehängt: Spiegel, Türen und Haken, damit Frau auch ja an nichts mehr herankommt :-)
    Die "Kuscheltulpen" hat Robert gut eingefangen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Du hast einen fleissigen Michael. Kein Wunder. Meiner hat letztens im Badezimmer den Untertischschrank neu verleimt und die Türen danach wieder montiert. auch falsch.... Nachdem ich aber nicht behaupten kann, dass ich da nicht rannkomme sind sie seit dem mit Griff nach oben. Ich versuch es zu ignorien ;)

    AntwortenLöschen
  12. Fehler machen ist nicht schlimm, nur sie nicht zu korrigieren :) Die kuschelnden Tulpen gefallen mir, Robert sieht mehr als manch andere... Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Elisabeth, ich "muss" dir noch einen Witz schreiben heute abend, der genau so heute in unserer Zeitung stand:

    "Warum gehen Ameisen nicht in die Kirche? -
    Weil sie Insekten sind."

    Gute Nacht!

    AntwortenLöschen
  14. @Stefanie: ich habe länger gebraucht den zu verstehen. In Sekten. Der ist gut.
    Oona

    AntwortenLöschen