Mittwoch, 2. März 2011

Der ist so anders ... der Bub!

Seid Wochen gibt es nur das eine Thema
"Wann darf ich ein Kleid anziehen? Darf ich im Fasching ein Kleid anziehen? Darf ich dann die "Stöckerlschuhe" anziehen?"

Von der Prinzessin zur Meerjungfrau hat Susanne ihn "auf den Geschmack gebracht". Gestern hat er nun aus den selber zusammengesuchten Sachen dieses Kostüm "erwählt" .... "Ich bin jetzt eine Sirene. Eine Wassersirene!"
Heute ging er aus dem Haus mit Kostüm aber ohne "Stöckerlschuhe"...das wollte er so gar nicht einsehen, doch ich liess ihm keine Wahl.
Gefühlte 100 Mal haben wir gestern und heute in aller Früh den Sirenengesang aushalten müssen. Oh, wie wunderschön !!!! Grrrrr !!!! Oh, wie laut!


Leider ist es wieder ganz dunkel, wir haben in der Stube kein helles Licht!

Kommentare:

  1. Hörst Du mein Lachen, liebe Lilli?
    Jetzt weiss ich, was wir da gestern Abend bis in die Oberpfalz gehört haben...
    Du, die Drogeriemärkte haben Ohropax. ;+)
    Immernoch muss ich Lachen
    Deine Ch.

    AntwortenLöschen
  2. Ach Elisabeth, ich finde das sowas von süß, einmalig. Er sieht toll aus in seinem Wunschkostüm;)

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Du Freche (Lilli gibt es hier übrigens nicht. Das sagt nur ihr, meine Freundinnen aus der Schule ...also auch so sagt das hier keiner)
    Also, nun die Antwort:
    Hier steht so ein rotes Ding mit vier Rädern vor der Tür. Mit Kindersitz innendrin. Türe auf...Sirene rein...Tankstelle (zum Weinen momentan)....auf die Autobahn. Soll ich Dir ein Live-Sirenenkonzert mit Anlieferung der Sirene vorbeibringen?... Du weisst, in zwei Stunden schaff ich die Fahrt ....
    UUUUaaaaaahhhhhh!

    AntwortenLöschen
  4. Des is ja wia chatten grad!
    Oh, behalte sie lieber bei Dir, Deine Sirene. Ich hab z.Zt. mit den Ohren zu tun.
    Und da denk ich mir grod, dass Susanne auch leidet, wenn Robert nicht aufhört. Der passt einfach zu Dir, der Bua! Weil ich weiss noch was eine lange Zeit Dein Lieblingslied war.
    Block Buster ... ständig ist Dein Kassettenrecorder heissgelaufen, und des war so laut und quietschig wia Dei Sirene!
    Dei Mama fallt mir ein: "Du wirst einmal ein Kind haben, dass Dich auch so ärgert, wie Du mich!" Wöist des no?
    Windig is des heit bei uns. Ich geh jetzt in d'Arbeit, Deine Ch.

    AntwortenLöschen
  5. Das ist aber wirklich die schöneste Wassersirene, die ich kenne. Und einen bezaubernden Klang hat sie. (Da gehen bestimmt auch nie die Batterien leer.)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elisabeth,

    das ist ja sogar eine Sirene mit einer schönen Melodie, nicht so was langweiliges wie z.B. eine Feuersirene. Glaube Dir trotzdem, dass es auf Dauer nervt. Hast Du nicht ein Haus, wo Du Dich mal ein Stückchen weiter entfernen kannst von der Sirene und was sagt denn Nelli dazu?

    Einen schönen Tag
    Sommersprosse

    AntwortenLöschen
  7. :-) Viel Spass....Meine Sirene (ohne Melodie und ohne Verkleidung) hat nun endlich bei mir auf dem Arm die Augen zu...die kommt immer bei völliger Übermüdung zum Vorschein ;-)
    Nun schreibe ich hier mit einer Hand, aus Angst sie könnte beim zu frühen ablegen wieder losgehen ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Wenn man etwas tut, dann aber auch richtig!
    Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  9. Schrecklich schön ist die Sirene
    Was meint er? Wassersirenen?
    Grüsse von Carla

    AntwortenLöschen
  10. ...es ist ebend Robert, hundert mal schön schauriger Sirenengesang,
    wünsche euch genügend Geduld,
    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin sprachlos.
    Wenn ich nicht wüßte, daß in dem Kostümchen ein junger Bub steckt, ich würde es nicht glauben, so mädchenhaft sieht das aus ...

    Und das Singen ... ich bin gespalten, ob ich ein Lob für die reichliche Phantasie aussprechen soll oder mich ärgern darüber, daß er wahrscheinlich (?) keine Chance hat, in einem Chor zu singen (vielleicht reicht ja auch sein Interesse gar nicht so weit oder der nächste Overload wäre dann vorprogrammiert).

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin mir sicher, dass diese hübsche Wassersirene bestimmt jede Menge Schiffe kentern lassen kann. Vielleicht nicht unbedingt weil die Schiffer so bezaubert sind von ihrem Gesang, sondern wohl eher weil sie sich beide Ohren zuhalten müssen und dann das Steuerrad nicht mehr in der Hand halten können, aber - pssst - das muss ja nicht so laut gesagt werden...
    Auch von mir viel Geduld! Und tröste Dich, in fünf, sechs Jahren ist er dann spätestens im Stimmbruch, dann kommen fiese tiefe Monsterstimmen ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Oh, ich find das ganz zauberhaft und zuckersüß. Allerdings weiß ich auch, wie sehr das nerven kann!

    AntwortenLöschen
  14. ... kein anderes Kind! Es ist Robert und genau so wie er ist, ist es richtig!!!!!!!!!!

    Seit den Wintermonaten hocke ich Mittwochs mit Eltern zusammen, mit deren Sohn unser Kurzer Fussball spielt. Auch er leidet an ADHS.Eine Std. Traing rum bringen, bei einem gemütlichen Weißbier in der Wirtschaft neben an....
    Heute gesellte sich noch eine andere Familie hinzu, die Mutter arbeitet am Gymi und Du glaubst nicht, wie viele auffällige, besondere Kinder es da gibt. Auch solche besonderen Kinder wie der Robert......also völlig normal und ehrlich gesagt, ich habe schon schlimmer Gesänge ertragen müssen :-)

    Drück Dich mal und Fasching ist doch bald vorbei.

    Grüßle vom Lande
    Antje

    AntwortenLöschen
  15. ui,ui,ui...... die Sirene geht durch und durch. Aber Robert gibt ein liebes Mädl ab. Warum nicht so verkleiden? Spaß dürfte es ihm machen. Und die Bewegungen dazu genial.
    Elisabeth, der Fasching ist bald zu Ende.
    liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  16. Sirenengesänge sind etwas ganz besonderes, das kann nicht jeder.... Mein GG hat eben sehr fragend geguckt, weil ich laut losgekichert hab. LG Inge

    AntwortenLöschen
  17. Robert ist wirklich ein Entertainer. Respekt.
    Stell dir vor, genau so stand ich in diesem Alter auch auf dem Stuhl und habe getanzt und gesungen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Time to say goodbye...

    Sonnenschein auf all Deinen Wegen
    möge Dir stets ein gut Begleiter sein.
    Gemeinsame Weile im Net war schön,
    doch jetzt ist Zeit für mich zu geh'n.
    Abschied nehmen ist das Zauberwort,
    so ist der Weg das einzig wahre Ziel.
    Ob Ewigkeit dahinter sich versteckt,
    ich weiß es nicht, ich werde seh'n.
    Nur eins noch möchte ich Dir sagen,
    ein großes dickes Dankeschön!!!

    Servus, so long, und wie wir "Lateiner" sagen,
    herzlichst
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  19. uije.... da leide ich mit dir!

    Aber ich bleib dabei: Euer Robert hat eine künstlerische Ader!

    Und was er da abliefert, IST Gesang und kein Gekreische!

    AntwortenLöschen