Sonntag, 6. Februar 2011

Wald und Wind .. geht nicht.

Robert geht nicht in den Wald wenn es windig ist. Er schreit und wir können ihn ja nicht fesseln und einfach mitnehmen. Es kann ja nicht nur die Angst sein, dass ihn ein Baum auf den Kopf fällt .... oder? Er kann es ja nicht erklären, aber er ist völlig fassungslos gewesen, als wir ein bisschen Druck machten, und ihn ein wenig zwingen wollten mitzukommen.
Susanne ist dann mit ihm durchs Dorf gelaufen. Sie wollte den Stützsstrumpf ausprobieren. Es ging eine zeitlang gut, doch dann ist ihr Robert wieder einmal weggelaufen....
Wir haben ihn wieder. Es ist doch gut, dass hier ein jeder den Robert kennt. Und wenn er nicht grad der Anneliese in die Arme läuft ...


Heute musste der arme Christian Duplo-Eisenbahn spielen. Für einen 15jährigen ist das nicht unbedingt die schönste Sonntag-Vormittag-Beschäftigung. Aber er hat es gut gemacht.


Robert hat zur Zeit komische "Minuten". Da sitzt er so da und ist ganz weit weg in sich zurückgezogen.


Ja, hier scheint auch heute die Sonne. Und es weht kein Wind mehr.
Sollen wir es nochmal wagen .... der Wald ist ganz nah!


Kommentare:

  1. Einen schönen Sonntag für Euch!!
    Liebe Rosinengrüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne, weißt du was, ich finde das toll, wenn du auch zeichnen willst. Ich habe festgestellt, wenn man immer dabei bleibt, also immer weiter und weiter und weiter zeichnet, dann wird man auch immer besser! Ich habe mein ganzes Leben lang immer mal wieder was gezeichnet. Meistens Menschen. So wie sie jetzt aussehen, das kann ich erst seit 1 Jahr, seit ich ganz viel zeichne. Meistens beim Fernsehen, da hör ich dann was die so sagen, zeichne und wenn es mal spannend werden sollte, guck ich auch mal in den Fernseher.
    Also laß dir einen guten Anspitzer schenken, einen wo der Abfall gleich mit rein fallen kann und spitze schön an, mit spitzen Stiften malt es sich besser und man kann sie dann auch seitlich benutzen.

    Heute mal ganz besonders liebe Grüße für dich!!
    Vielleicht zeigst du mir ja mal ein Bild von dir. Kannst ja mal versuchen eins von meinen abzuzeichnen.

    Rosine

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaub, es wird Zeit dass es draußen wieder wärmer wird und die Kinder länger rausgehen können. Langsam nacht einem die Winterdepression zu schaffen. Das geht den Kindern wohl ähnlich wie uns Erwachsenen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Susanne ist ein Schatz. So, nun aber raus mit euch und werde mich fertig machen zur Tortenschlacht, grins.. LG Inge

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,
    versucht es, warum nicht. Wenn er nicht mag, wird er das wohl schon sagen.

    Ich freue mich für euch, dass ihr auch endlich mal wieder ein paar Sonnenstrahlen bekommt. Ist es nicht schön, wenn die Sonne einem die Seele wärmt? Da fühlt man sich ganz anders, oder? Das Licht ist es, was die Kraft zurück bringt :-)

    Einen schönen Sonntag noch :-)
    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin gekommen, der titel hier sagt es schon. Ich kann es auch nicht verstehen. Ich mag gar nicht in den Wald aber in den Park schon.
    Der Sonntag ist schön aber hell heute
    Carla

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elisabeth,
    er ist ganz schön pfiffig, dein Robert!
    In den Wald soll man ja bei Sturm oder starkem Wind auch wirklich nicht gehen wegen der umstürzenden Bäume. Hört mal fein auf ihn! ;O)
    Ich drück euch herzlich
    Michaela

    AntwortenLöschen
  8. Ich könnte mir vorstellen das es ihm bei Wind im Wald zu laut ist. Die Geräusche sind nicht mehr filterbar. Zumindest geht es mir so. Der Wind der durch die Bäume pfeift ist in meinen Ohren sehr laut, es ist auch ein Geräusch, das weh tut in den Ohren, wenn es zu stark ist. Hinzu kommt das Rascheln der Blätter und knackende Äste, auch durch die Schritte, zumal ihr ja mehrere Personen seid. Auch der Wind auf der Haut kann sehr unangenehme Reize bis hin zum Schmerz auslösen. Im Wald dreht sich der Wind, da er sich in den Bäumen verfängt, dieser Reiz kommt dann von allen Seiten. Also ich muss sagen ich kann den Robert verstehen.

    AntwortenLöschen
  9. Puh, Wind und Wald ist für mich auch nichts.

    AntwortenLöschen