Mittwoch, 29. Dezember 2010

Wir wünschen Euch einen Guten Rutsch ins Neue Jahr

...Ja, schon heute.
Hier wird es bis Montag still sein.
Nein, Einbrecher haben keine Chance. Hund und Aufpasser, Hasen, Fische bleiben da....
Michael bedankt sich nochmal für die vielen Glückwünsche zum Geburtstag.
Geburtstag .... mein damaliges Weihnachtsgeschenk kam ja an Silvester. Und wird heuer 25 Jahre alt .....
Dazu mehr am Montag.
Habt eine Gute Zeit, rutscht ohne Zwischenfälle ins Neue Jahr
Das wünschen Euch
Achtung! er schreibt selber:
RROOBBEERRTT ich komme wieder, aber ich mag eine Rakete haben!!!!!
°°°°°°°°°°°
Susanne
Michael und Elisabeth

Alles Gute zum Geburtstag

Ich sitz hier und überleg welcher Geburtstag von Euch das damals war. Der zweite, schätz ich mal.
Oh, das ist ganz schön lang, lang her.
Wie hat unsere Mama es nur geschafft uns immer so anzuziehen. Alles selbstgestrickt. Schneeanzüge gab es damals noch nicht.

Ich wünsch Dir, lieber J. "Alles Gute" und das Neue Lebensjahr soll gut und schön werden ....
Robert hat heute in aller Früh ein "Alles Gute" in den Himmel gerufen. Und ein wildfremder Mensch schrie zurück:"Danke, Kleiner!"
Robert war erst sehr erschrocken, doch nun erzählt er jeden, dass sein Onkel im Himmel mit ihm geredet hat.

Dienstag, 28. Dezember 2010

Für Sonea und Christiane

Liebe Sonea. Schau mal was wir gefunden haben. Das Bild ist sooo süß!
Genau so einen Wachhund sucht Du doch ...
Aber auch hier ist ein Papa der gemeine Sachen sagt:"Und Ihr glaubt wirklich dass so ein Hund die Einbrecher abgehalten hätten? Na ja, vielleicht hätten die sich dann kaputtgelacht ....!"
Auch wir (Susanne, Robert und heimlich die Mama) schauen immerwieder nach einem Mops. Wir verstehen Dich so gut, dass Du gerne so was liebes hättest ..... Liebe Christiane
Es ist schön nach Weihnachten nochmal ein Paket zu bekommen. Hmm ... so feine Dinge waren da drin ... alles schon probiert. Danke!


Robert hat uns sehr zum Lachen gebracht. Erzählt er am Telefon der Tante:"Wir haben noch ein Pakerl gekriegt. Aber nicht vom Christkindl, sondern von einer Frau! Und alle freuen sich, und ich hab eine Küchenrolle bekommen ... aber die war schon abgewickelt! Ich war das nicht!"

Ja, der Robert ......


Montag, 27. Dezember 2010

Robert: "War Weihnachten schön?"

Heute erzählt mal wieder Robert.
"Also, ich wollte unbedingt den Baum mit reinstellen. Das Christkindl braucht doch Hilfe, es ist doch soooo klein. Und der Papa hat er erlaubt. Und wir haben den Topf drangebaut.
Dann dauerte es stundenlang, und ich war so aufgeregt, und die Tür war zu, und nur Mama durfte immer schauen .... ich war ganz schön laut .... doch dann war ich in der Kirche und danach hat das Glöckchen geläutet. Und hier lieg ich in meinem Geschenk und schau den Christbaum an:

Die Mama hat so eine schöne Kugel im Packerl gehabt. Doch ich hab sie immerwieder anschauen wollen ... und jetzt ist sie kaputt. Leider. Weil ich hab sie nicht mehr gut an den Zweig drangemacht .....

Susanne hat mit meinem Geschenk spielen dürfen. Da muss man viele Zahnräder zusammenbauen, und das dreht und dreht sich dann ganz wild!



Wenn ich die Kugel nochmal abmache, dann holt das Christkindl sofort den Baum wieder ab .... ich will ja nicht, aber die fühlt sich so schön an und glitzert.



Das darf ich abmachen, weil es riecht so gut. Und das kann nicht zerbrechen. Das ist ein Gedicht. Aber ich mag es nicht lesen.




Unser Baum hat 13 Schneeflocken dran. Aber die sind nicht echt. Eine hab ich schon im Mund gehabt. Da hat der Papa geschimpft. Sie schmeckt ganz komisch und ist irgendwie gar net gut.....


Die Schneebälle sind so gross, dass ich die nicht in den Mund stecken kann. Aber die Mama hat mich erwischt, wie ich mal dran geschleckt habe ...
nix wie Ärger hat man da. Der Baum gehört aber auch mir, oder?



Ganz viele solche Puppen waren in Mamas Pakerl. Die sitzten nun überall im Baum. Und wenn ich die auch wieder abmache, und in Mund stecke, oder was abzupfe ... ja, dann komm ICH in den Laufstall. Ich muss das doch mal anlangen. Das fühlt sich soooo schön an. Keiner versteht das. Ich hab gehört, wie Lisa gesagt hat, dass es halt normal ist, wenn autistische Kinder alles in den Mund stecken ... weil wir wollen das spüren. Und da hab ich dann zum Papa gesagt, die Lisa ist lieb, die versteht mich .... und da haben alle gelacht. Komisch sind die manchmal ...


Ein bisschen viel war das schon. Alle singen immerwieder. Und gestern haben alle angerufen, weil Papa Geburtstag gehabt hat. Und am Nachmittag bin ich nur noch kreischend rumgehüpft. Dann wollten wir Schlittenfahren. Doch der Schnee reicht nicht.
Aber ich war dann spazieren. Ganz allein mit Mama. Danach haben sie gesagt, nun geht es wieder mit dem Robert. So reden sie immer über mich. Und das hab ich gestern gehört.
Mein Lieblingsgeschenk weiss ich nicht. Die Traktorreifen sind schon ganz toll. Und einen Bagger, der geht immer mit ins Bett .... aber irgendwer tut ihn wenn ich schlafe wieder raus.
Und ich hab eine Trompete, die kann man selber, verschieden zusammenbauen.. Und da hat der Papa gesagt, das Christkind wenn er erwischt ... so ein lautes Geschenk! Da hat die Mama gelacht, und gesagt:"Wenn Du es erwischt .... was passiert dann?" Und der Papa sagt:"Komm mal mit, wenn Du es wissen willst!" Und das soll ich dann verstehen! Die sind seltsam, aber Susanne hat mitgelacht .... sie weiss irgendwas.
Ich mag am liebsten das Christkindl in der Krippe. Das ist so klein und süss. Ich hab ihm was geschenkt. Weil es ist doch sein Geburtstag. Es hat jetzt meinen Bären in der Krippe .... der ist gross und stark. Da hat es gelacht.
Der Baum ist heute auch noch da .... Juhuuu!
Euer Robert








Samstag, 25. Dezember 2010

Happy Birthday

Liebe Jennifer
Alles Gute zu Deinem 11.Geburtstag.
Oh war Deine Geburt aufregend. Am Hl.Abend nachmittags sind Deine Mama und Papa ins Krankenhaus gefahren. Da war sich die Hebamme sicher, dass Du ein Christkindl wirst.
Und ich, die Oma, sass zu Hause und was waren wir aufgeregt .....

Um 23 Uhr hat Dein Papa angerufen, dass wir alle schlafen gehen sollen. Es ist sehr schwer, es kann noch dauern ... und er geht nun zum gelben M, und dann wieder schnell ins Krankenhaus, um dabei zu sein, wenn Du endlich zur Welt kommst.......
Kleine Maus, es folgten sehr dramatische Stunden. Du musstest mit einem Notkaiserschnitt auf die Welt geholt werden ....
Doch es ging Dir schnell wieder gut. Am 1.Weihnachtstag 1999 sind wir alle zu Dir und Deiner Mama ins Krankenhaus gekommen. Oh, wie warst Du süss!
Oh, wie konntest Du laut schreien .... Deine Tante Susanne (selber erst 7 Monate alt) hat sich so gefürchtet, wenn Du losgeschrieen hast....und das hast Du oft, auch die Monate danach. Junge Dame, wir haben Dich soooo lieb!
°°°°°°°°°°°°°°°
Hallo Jennifer, auch ich wünsche Dir Alles Gute zum Geburtstag. Das ist ja ein doofer Tag. Aber gut, dann feiern wir halt nächste Woche nach. Dann ist Party-Time hier bei uns, und die Oma/Mama weiss schon genau was sie für Dich kocht ... hmmmm! Ich verrate nix! Deine Tante Susanne
°°°°°°°°°°°°°°°°
Hallo Jennifer, ich bins, der Robert. Alles Gute, und denk immer dran. Auch wenn Du älter bist, ich bin Dein Onkel .... und der Chef! Ich bin der Bestimmer!
Bis bald, Dein Robert!


°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^^^°^^^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°^°
Geht es Euch gut? Seid Ihr ausgeschlafen? Dann könnt Ihr Euch einen kurzen Moment von unserem Hl.Abend anschauen. Laut, schief, verwackelt, lustig ....
Es ist nur ein kleiner Blick auf unseren Hl.Abend. Und .... nein, die Kinder sassen nicht Stundenlang mit Nintendos rum ..... eher kurz.
Wir haben viele Weihnachtslieder gesungen, fein gegessen, Geschenke ausgepackt.
Wir waren in der Christmette, Susanne hat ministriert (ganz weiss vor lauter Müdigkeit, aber selig lächelnd)
Es war ein schöner, besinnlicher Hl.Abend
in unserer Chaos-Familie, es waren viele da .....
Schnee? Nein, wir haben keinen Schnee hier. Eiskalt, ein bisschen überzuckert, mehr nicht.




video

Freitag, 24. Dezember 2010

Frohe Weihnachten 2010

Wir wünchen Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest.

Besinnliche Weihnachten

Fröhliche Weihnachten


Euch allen
liebe Familie
liebe Freunde und Bekannte
liebe Blogger-Freundinnen und Freunde
wünschen wir, dass der Geist des Weihnachtsfest bei Euch ankommt.
Elisabeth, Michael, ROBERT, Susanne


Donnerstag, 23. Dezember 2010

Was ist das, Robert?

"Siehst Du das nicht, Mama? Das ist glaub ich der Nikolaus, oder vielleicht das Christkind, oder DU!" Für uns ist es ein Bild, so wie Robert noch keins gemalt hat. Ja, ich weiss, so mancher Vierjährige malt auch so .....
Und nun ist ihm heute, kurz vorm Einschlafen doch noch ein Wunsch eingefallen.
"Liebes Christkindl, ich wünsch mir einen Schweinebraten mit gaaanz viel Kruste und viiiiieeel Fett. Dein Robert"
Zum gewünschten Christbaum nun also noch ein bayrischer Schweinsbraten...

Schlaft gut, die Nacht vor dem Heiligen Abend

Was klopft denn da den ganzen Morgen?

Jetzt hab ich ihn "erwischt"....ein Specht.
Seid Tagen denken wir, dass draussen jemand steht und reinwill....


Robert heute Morgen:
"Mama, ich hab mir doch einen Christbaum gewünscht. Krieg ich vom Christkindl auch noch ein anderes Geschenk?"
Süss war das. Er hat sich nämlich echt nur einen Christbaum gewünscht....

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Alles Gute zum Geburtstag

Lieber Christian
wir wünschen Dir einen schönen 15. Geburtstag heute.
Wir freuen uns schon auf die Feier morgen mit Dir.
Wir verraten Dir nicht, was für einen tollen Kuchen es geben wird.....
Schau mal die Bilder an. Mit drei Jahren bist Du hier in Deutschland angekommen.
Und eine kleine Schwester war dann auch schon da! Und diese kleine Schwester hat sich für morgen eine lustige Überraschung für Dich ausgedacht....
Na, wirst Du immer neugieriger....?
Na, und Robert? Der wollte heute morgen ganz laut draussen "Alles Gute zum Geburtstag" schreien. Damit Du das in Kempten hörst.....
Auch er hat ein Geschenk für Dich....da wirst Du lachen...!


Michael, ich gratuliere Dir zu Deinem nun schon 5 cm grösseren Sohn.
Das Adventkalendertürchen Nr. 22 hatte damals ein schönes Geschenk für Dich. 15 Jahre bist Du nun schon Papa.
Gell, wie die Zeit vergeht....


Dienstag, 21. Dezember 2010

21.12.2001, 12.10 Uhr....die Welt hatte ein Ehepaar mehr

So stürmisch waren unsere Gefühle.
So stürmisch war der Föhnsturm draussen.

Vormittags saßen die beiden mucksmäuschenstill im Bad. Was es zu sehen gab?
Einen Papa, der sich frisch rasiert. Mit Rasierschaum ...


Dieses Exemplar wurde so verkleidet. Von den drei grösseren Geschwistern.
Danach war dann sein süsser Taufanzug verschwunden ... bis wir den wieder gefunden hatten....

Diese junge Dame wollte die Bluse drunter gar nicht anziehen, hat sich eingebildet, der Adventkranz muss da mit.....
keine Ahnung wohin, aber es scheint spannend zu sein....also beschloss sie zu trotzen. Ihr wisst ja, wie zornig zweieinhalbjährige werden können...


Diese etwas ältere junge Dame hatte plötzlich die Fingernägel blau.
Wahrscheinlich sind ihr deshalb die Fotos nicht gelungen....
Es gibt kein einziges Bild, dass sich z.B. zum Vergrössern geeignet hätte!
Doch wir haben die Bilder des Tages im Herzen ....



Das war es! Die endgültige Unterschrift!



So wie immer: ICH! Vom Sturm zerzaust.....
aber mit eleganter Seidenbluse und kniekurzen, schwarzen Rock!
Hätte sich sogar auf einem Bild sehen lassen können....



Ja, Ringe hatten wir auch...und haben sie noch immer!

Jetzt muss ich Euch erklären, warum die Zahl 9 so ein Thema ist.....
kurz nach diesem Bild sagte der freche Michael:"Und....wie fühlst Du Dich jetzt mit einem 9 Jahre jüngeren Ehemann?"

Meine Antwort damals: "Das stimmt rein rechnerisch gar net! Die Antwort geb ich Dir in NEUN Jahren!"


Heute hat Robert dieses Foto gemacht. Er ist jetzt NEUN.
Und wenn ich mir die Bilder so anschau, dann passt es gut!
Wer hat denn nun die grauen Haare?
Wir sind beide älter geworden. Und ich hab festgestellt, dass es völlig egal ist, wer nun älter oder jünger ist. Warum ich da so lang ein Problem damit hatte, versteh ich gar nicht mehr.

Wir schaun beide etwas mitgenommen aus. Und das wird nach schlaflosen Nächten, Ärger schon am Morgen (Robert wurde heute vom Schulbusfahrer wieder heimgebracht...er wird ihn nieee mehr zur Schule fahren! Dieses Kind nicht mehr!"....hat er gesagt!)
Dann schaut Euch heute mal die Lisa an. Schlaflose Nacht, Kind sehr krank. Wem interessiert denn nun das Alter der Eltern?

Lieber Michael, ich fühl mich sehr gut mit einem 8 Jahre, 4 Monate und einen Tag jüngeren Ehemann....
Ich gratuliere Dir zu Deinen heutigen Hochzeitstag .... und Danke für die schönen Blumen.....
Weil ich ja keinen Brautstrauss hatte, hat er mir damals versprochen, ich werde neun Jahre immer am Abend vor dem Hochzeitstag einen wunderschönen Strauss bekommen....
Jetzt haben wir alle Farben durch. Gestern war wieder orange dran....herrlich!
...
und nur mal so, weil ich bin ja so neugierig, Hört das jetzt auf? Schenkst Du mir nächstes Jahr einen Kaktus?










Montag, 20. Dezember 2010

20.12.2001

Heute, 9 Jahre später fegte ein Föhnsturm durch das Land.
Man konnte bis in die Berge sehen...120km weit...

Unglaubliche Farben zeigte der Himmel kurz bevor die Sonne unterging.

Oh jeh! Der Rest vom Schnee!


Gestern Abend war das Eislicht noch im Schnee mittendrin .....

Na, dann nehm ich es mit ein Stück näher ans Haus....
Vor 9 Jahren ... rief mich ein auf dem Heimweg sausender Michael an: "Ich hab alle Papiere, aber hier ist Stau, es schneit....und der Akku ist gleich leer. Bin nun bei Linz....."
Soll ich um drei Uhr zum Standesamt gehen, und den Beamten so lang mit Kaffetrinken aufhalten bis ER kommt....oder soll ich dort in Ohnmacht fallen?...oder einfach nix tun.....Warten, wie auf das Christkindl?
Die vier Kinder und ich haben uns für einen langen Spaziergang entschieden. Als wir um 15.30 Uhr zurückkamen, stand noch immer kein uraltes Auto im Hof ... ?????
Was macht ER nun? Sitzt er irgendwo noch in Österreich in einer Raststätte und traut sich nicht mehr heim? Hat er die Flucht Richtung Italien ergriffen.....Ihr wisst ja, die Österreicher und die Italiener mögen sich sooo sehr, also diese Möglichkeit war wohl die am wenigsten möglichste ....
Oder war er fünf Minuten zu spät, und liegt nun ohnmächtig vorm Standesamt? ER!!!



Und dann kam ER! "Na, was machst Du denn nun MORGEN um 12.1o Uhr"
"Was tust Du da?" mei, ich hatte Magenweh!
Lisa:"Michi, hör auf, Du bist grausam!" (wusste gar nicht, wie laut sie schreien konnte...)
"Also, ich hab für so ca. 13 Uhr bei unserem Lieblings-Griechen ein ganz tolles Essen bestellt, den Ouzo schon getestet....
Vorher, vor dem feinen Essen, sollten wir nach all den Aufregungen pünktlich mit geputzten Zähnen, ordentlicher Frisur und schönen Gwand....
IM STANDESAMT ERSCHEINEN !!!! "



Beinahe wäre ich umgekippt.





Die Welt war aufeinmal soooo bunt....und noch nie mochte ich die Farbe Orange! Die Welt war aufeinmal Orange....




Irgendwann wurde es Abend, dunkel...zwei verrückte Hühner gingen mitten in der Nacht spazieren....trafen auf Hundebesitzer, die mit Hund Gassi gingen.
Wurden gefragt:"Wo ist denn Ihr Hund?"
"Wir gehen miteinander Gassi....ab morgen dürfen wir das nimmer, denn da sind wir dann verheiratet. Da müssen wir uns anständig benehmen!"

Wir gingen wieder heim, mussten lachen über die Frau und ihren Blick....
Die Welt stand Kopf, so wie die Blumen hier..... die oben!



Und als wir dann nur noch alles verschwommen sahen.....sind wir endlich eingeschlafen......
um eine Stunde später von Robert aufgeweckt zu werden....Oh, nun still ich das letzte Mal nachts ein uneheliches Kind.....leider musste ich gleich wieder den Michael aufwecken und ihm das sofort sagen.....
Er schlief gleich wieder weiter, und sagte sowas:"Bin ja selber schuld, wollte es ja so..."
Und wachte dann nach 5 Minuten wieder auf:"Öh, jetza hab i wos vergessn!"
Springt aus dem Bett, holt seinen Lieblingskaktus .... hält ihn mir und den putzmunteren Robert unter die Nase: "I hob kan Blumenstrauss für Di morgn. Hättst an braucht? Hot ma des in Bayern?"
*******************
Ja, man hat! Aber nicht nachts um vier! Und morgen ist ja Freitag, irgendwo wird es doch hoffentlich Blumen geben.
*******************
Stand die Braut am 21.12.2001 um 12.1o Uhr
mit oder ohne Blumen im Standesamt?
*******************
Fortsetzung folgt.....








...Viren hüpfen nicht von Computer zu Computer...

...zumindestens diese nicht...hoffe ich!
Es zieht durch die Familie. Susanne und Robert sind krank.
Der 4.Advent war so ganz anders dieses Jahr. Niemand trank Tee und wollte die feinen Plätzchen essen.
Keiner spielte Flöte. Lisa mit dem Akkordeon wollte gar nicht (hm, warum nur nicht?) unser Haus betreten....
Aber die vier Engerln sind alle da.
Seid gestern stehen sie zu Viert im Zimmer. Nein, das ist kein Brauch den es irgendwo gibt. Doch das ist schon ein Brauch, den es bei uns gibt. Jeden Adventsonntag steht ein Engerl mehr im Raum. Versteckt. Robert hat den vierten Engel gestern Abend entdeckt....Das Engerl hat sich im frisch gestrichenen Bad versteckt.

Robert schaut mal wieder in die Kamera.
"Mama, was ist, wenn wir das Christkindl anstecken? Das wird bös mit uns sein....!"
Susanne:"Das kann sich nicht anstecken, denn es hat ja schon gelebt....!"
??????
Für Robert war diese Erklärung in Ordnung, und ich krieg diese Antwort von ihr nicht mehr aus dem Kopf.....

Gut, dass vor neun Jahren alles gesund war hier. Michael war seid fünf Uhr morgens unterwegs.....10 Stunden hatte er Zeit. Dann muss dieses seltsame Formular mit Unterschrift von seiner Mama im Standesamt sein....
Jetzt, 9 Jahre später, mit den beiden schlimmen Verkehrsunfällen in unserer Familie könnte ich ihn nicht mehr so ohne Angst so weit unter diesem Druck fahren lassen......
Damals war da eine Gelassenheit bei ihm, bei mir.....
Er war mit einem uralten Fiat Ducato (seinen völlig verstaubten Arbeitsbus) unterwegs....
Ob er rechtzeitig zurückkommt, ob dann doch noch was fehlt?
.......
Um diese Uhrzeit wusste das noch keiner.....
Fortsetzung folgt.....

Sonntag, 19. Dezember 2010

19.12.2001

Mittwoch Mittag: Aus!
Es fehlt ein Formular aus Österreich. Ein Ehefähigkeitszeugnis!
Ganz entsetzt kam Michael vom Standesamt, er hatte alle geforderten Papier abgegeben.
Und dann "entdeckte" die Dame dort, dass dieses wichtige Formular fehlt. Bis zu dem Zeitpunkt hat uns noch niemand gesagt, dass wir das brauchen. Was ist das überhaupt?
...und dann fehlte auch noch eine Unterschrift von Michaels Mama in Österreich!!??
Einfach Aus!Michael war nicht mal fünf Minuten traurig...Nahm das Telefon, rief in St.Pölten an....Ich bin morgen Vormittag da.... ich hole das Formular,fahre zu meiner Mutter, lass es meine Mama unterschreiben, komme zurück, Sie machen Ihren Stempel da drauf....und ich fahr dann sofort nach Bayern....Schaffen Sie das, helfen Sie mit?
2.Anruf im Standesamt des netten bayerischen Städtchens. Bis wann muss das Ehefähigkeitszeugnis morgen da sein? Ich fahre und hol den Schmarrn!!
..Spätestens 15 Uhr...gut, bis morgen.

So war es damals vor 9 Jahren. Warum wir nicht einfach die Hochzeit verschoben haben? Weil Hindernisse dazu da sind überwunden zu werden. Weil ich (Michl) noch in diesem Jahr, nicht nur 2001, sondern auch noch mit 34 Jahren unbedingt meine Elisabeth heiraten wollte. Weil wir es nicht für uns innen brauchten. Da waren wir schon zusammen, nichts bringt uns mehr auseinander. Aber die Welt da draussen sollte es auch wissen. Weil wir kurz vorher einen riesigen Prozess um Christian hatten....Elisabeth musste vor dem Verhandlungsraum bleiben....weil sie hat nichts mit dem Sorgerechtsfall zu tun! War ja nicht mit mir verheiratet...Sie war die Frau, die meinen Sohn von einen Tag auf den anderen mit neugeborener Susanne einfach aufgenommen hat. Tausend Schritte mit mir ging....Christians Mutter nie beschimpft etc. hat. Sie hat versucht zu vermitteln. Hat mir immerwieder erklärt, dass Christians Mutter ihn trotzdem auf ihre Art lieb hat, auch wenn sie ihn so weggegeben hat:"Du kannst ihn für immer nehmen, oder ich geb ihn in ein Heim!"
Welcher arbeitende Mann findet so plötzlich Hilfe wenn ein trotziger, schreiender, völlig zerstörter 3 Jähriger ins Haus kommt...
Wenn Jugendämter beschliessen, dass ein österreichisches Kind nicht bei einem im Ausland lebenden Vater "gelassen werden" darf. Wenn nach zwei Jahren plötzlich diese Mutter das Kind wieder haben will, weil sie ja jetzt eh an Freund hat......
Ich wollte der Welt da draussen zeigen, dass von uns beiden nie mehr einer vor der Tür stehen bleibt. Wir sind nur noch zusammen zu haben....
Ich hab das auch so schnell beschlossen, weil wir immer mehr merkten, dass Robert nicht gesund ist. Was ist, wenn Elisabeth etwas passiert? Muss ich dann vor einer Tür stehen bleiben, weil wir waren ja nicht verheiratet...und ich bin ja hier in Bayern Ausländer.....
Die Idee kam ganz stark und fest. Und weil ich ein Steinbock bin, sollte es so sein, dass wir am 21.12.2001 heiraten.....Am 20.12.2001 war das noch nicht sicher.....eher sah es so aus, als ob wir doch verschieben müssen.....
Und warum ich das nun schreiben. Ich bin sozusagen ein Ghostwriter.
Elisabeth ist krank. Ziemlich krank. Sie hat einen Magen-Darm-Virus.....und egal ob ich das nun hier darf oder nicht.....Wenn zwei Familien die Tageskinder herbringen, beide schon krank sind, dann hier alles vollspucken....nach Stunden erst abegeholt werden.....dann (es wundert mich eh, dass es nicht öfter passiert), ja dann wird auch die beste Tagesmama krank. Heftig angesteckt!
...wenn ich dann heute für morgen den Familien absage, und sowas zu hören kriege: "Das Kind ist nicht krank. Sie hat eine Lactoseunverträglichkeit!"
Dann wird auch der beste Ehemann einer Tagesmama mal laut. Das ist ja nun wohl nur noch unverschämt. Das Kind kam hier an, war total heiss, und als sie gebrochen hatte, war sehr deutlich zu merken, dass schon Medikamente gegeben wurden.....(die Mutter hat es nach dem Streit auch zugegeben)
So ist also unser Adventspaziergang, ein Klosterbesuch, ein Kindergeburtstag bei Roberts Schulfreund....für Elisabeth nicht möglich. Und ich fahr dann mal allein.....obwohl wir inzwischen verheiratet sind!
_________________
Das war nun zweigeteilt. Ich lass es so stehn wie Michael es geschrieben hat.
Die Fotos hab ich gestern vom Bett aus gemacht. Die rote untergehende Sonne hat den Fast-Vollmond angestrahlt. Schade, dass so ein schöner Anblick nur kurz ist...

Samstag, 18. Dezember 2010

Pause heute...

...nein nicht ganz.
Robert-Pause, ja. Er kommt morgen wieder.
Diesen Kaffee hab ich mir verdient, weil an den Robert-freien-Tagen so viel zu tun ist.... Michael streicht die Wände im Bad neu. Das war seeeehr nötig.

Der Tag war wunderschön, aber sehr kurz....

die Sonne geht unter, und nach ein paar Minuten ist es finster....



Dieser Schwarm ist eine Stunde zwitschernd über unser Dorf geflogen. Mit einer Geswchwindigkeit...deshalb gibt es kein Foto auf dem alle drauf sind....




Zu kalt um draussen zu stehen und zu fotographieren. Da frieren die Finger sehr!



Die Zimmerpflanzen wurden alle entstaubt und gegossen....





Robert weiss, wie man die Mama traurig macht!
"Geh bitte nicht in mein Zimmer, wenn ich weg bin. Da schläft jemand einsam ohne mich. Du darfst nicht stören....!"


Und...vor neun Jahren waren wir ja unterwegs. Beim Kleidung-kaufen....