Montag, 7. Juni 2010

Robert will nicht mehr in Bayern wohnen....

Das letzte Bild von unserem Kurzurlaub, kurz vor "Zu Hause" aus dem fahrenden Auto aufgenommen. Der junge Mann hinter mir schreit ganz laut:
"Bitte, Bitte FLIEGER nimm mich wieder mit nach Österreich! Ich will in Sch.... wohnen! Die Kühe vermissen mich schon.BITTE!"
Er hat dann sehr geweint, wurde dann fürchterlich zornig. Und hat uns angedroht:"Morgen lauf ich zum Flughafen (von uns ca.15KM weg). Und dann flieg ich nach Wien. Und da lauf ich dann nach Sch....(ca.25KM von Sch...und den Kühen weg).
Wir waren sehr erstaunt, er ist noch nie geflogen. Er ist von allein draufgekommen, dass man wirklich München-Wien fliegen könnte. Er hat von allein logisch überlegt, dass er "Reiseproviant" braucht für die langen Fußwege. Er hat uns angedroht, dass er schon weiss wo sein "behinderter Ausweis" ist, und er nimmt ihn mit!
Wir verstehen ihn so gut, den Robert. Es war so schön. Er hat Stunden im Kuhstall verbracht. Ausgemistet, Kühe gemolken, Kühe gestreichelt, Traktor gefahren und, und, und.... Er hat überlegt, ob man wirklich jeden Abend duschen muss, denn am nächsten Tag riecht man ja wieder "wie die Kühe"!

Hier lässt der Jungbauer gerade der Kuh einen Lutscher probieren! Ich konnte ihn gerade noch davon abhalten, dann weiter zu schlecken....


Wenn es vor der Haustüre so ausschaut, dann kann man doch verstehen, dass Kinder nicht mehr "Nähe München" wohnen wollen, oder?
Der junge Bauer hatte das 1.Mal in seinem Leben irgendeine Allergie. Tränende Augen, ständiges Niesen, die Nase ist ununterbrochen gelaufen. Oh weh!
Es kommen sicher noch mehr Fotos. Irgendwie gefällt es mir grad zu Hause auch nicht so recht.
Wir waren gestern eine Stunde hier. Alle haben vom schönen Sommerwochenende geschwärmt. Und dann kam ein Gewitter. Es hat fast zwei Stunden nur geregnet, gedonnert, geblitzt. Der Keller ist heute noch nass. Und da werde ich nun runtergehen....ich bin beschäftigt....bis später!
Elisabeth


Kommentare:

  1. Willkommen zuhause!
    Liebe Grüße und ganz viel Sonnenschein

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elisabeth,
    da lässt sich ja schon beim Anblick der Bilder erahnen, wie schön euer Wochenende gewesen sein muss:O) Robert macht sich ja wirklich gut als Jungbauer und das Geschwisterbild ist ja wirklich schön.
    Ich kenn das auch gut, die Aklimatisierungsschwierigkeiten nach einem Urlaub, wo doch im Urlaub endlich mal alles anders war als der heimatliche Trott. Aber nach ein paar Tagen ist meistens wieder alles gut und ich denke, so wird es dir auch gehen:O)
    Ich grüß dich herzlich und sag dem Robert bitte Dankeschön für seinen lieben Kommentar
    Michaela (die heute Urlaub hat!)

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass ihr wieder da seid!!!

    Mir gehts ähnlich...nur trockener!! :-))

    Bis später!!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Schöön, wieder von euch zu hören. Lieber Robert, ich kann dich sehr gut verstehen. Wir wohnen auch auf dem Land und ich möchte mit niemanden tauschen. Hier ist es auch wieder vorbei mit Schönwetter. LG Inge

    AntwortenLöschen
  5. Hi, Mum
    muss Dir einen Gruß auf Eurem Blog schreiben. Hab ich Dir gar nicht zugetraut, dass Du das schaffst.
    Ich bin wieder erreichbar. Ich weiss ich bin selber schuld, wenn man tagelang nicht rangeht und dann zu Euch rausfährt und alle Türen und Fenster sind zu.
    Und jetzt bist Du nicht erreichbar. Moderne Mütter machen Sachen. Hast Du auch das Handy nicht aufgeladen?
    Grüß alle schön und ich komme wieder raus. Vielleicht schon heute (Drohung!!!!)
    Hab am Wochenende Diät gemacht. Unfreiwillig.
    Jetzt weiss jeder über einen Sohn bescheid, der aber auch zur Mum geht wenn er keinen Hunger hat.
    Dein (kann das jetzt jeder lesen?)
    der mit den längsten Haaren

    AntwortenLöschen
  6. Schön das ihr heile zurück seid.
    Robert fliegen ist toll, oder? Bayern-NRW wäre auch was ;-)
    Grüße *wieder trocken*

    AntwortenLöschen
  7. Ich grüße Euch!

    Ich wohne übrigens genau dort, wo andere gerne Urlaub machen. Wiesen und Wald hab ich gleich vor der Haustür, Pferde, Hasen, Hühner, einen Hund und Schafe auch.

    Gerade erst hatte ich Besuch aus anderen Gefilden. Nur der Regen war zu heftig, so dass von der Gegend nicht viel zu sehen war.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Herr Anonym
    das 1.Familienmitglied, dass sich traut zu kommentieren.
    Lieber Sohnemann, habe versucht Dich tagelang zu erreichen, ganz echt! Bin dann einfach ohne mein Handy (i trau mir was, gell!!!) ins weite Ausland gefahren. Bin natürlich froh, dass Du nicht verhungert bist. Wenn Du schnell bist hab ich auch noch a Mehlspeis da, jawohl!!
    Ja, Dein Kommentar ist öffentlich! Und ich kann, will und darf bestätigen, dass Du ein super zuverlässiger Babysitter bist....wenn nicht grad tagelang verschollen, oder auf Essenssuche...(wißt Ihr schon, dass der Herr Sohn Koch ist!!??)
    Bis später, oder?
    (hm, was nun? Kann ja schlecht "Elisabeth" schreiben)
    Deine Mama, jawohl (Mum mog i nämlich net, und des woast a!)

    AntwortenLöschen
  9. Schön, dass ihr wieder da seid...aber auch in Bayern gibt es so schöne Fleckchen - Robert! Aber es hat dir/euch gut gefallen dort - das ist schön.

    Herzlichst
    artista

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin mal wieder eine Ausnahme, denn mich begeistert nicht das Land, sondern die Stadt.
    Und ich habe kein besonders gewöhnliches Kind,
    sondern NUR eine außergewöhnliche Schwester
    (fällt mit 50% Untergewicht - 1,60 m 30 kg -
    überall auf).
    Ich habe keinen Blog, lese sie gern weil ich
    - als Aúsnahme - Zeit und Geld habe.
    Robert wohnt - wie alle besonders gewöhnlichen
    Kinder -in meinem Herzen.
    Mit meiner Schwester Angela wünsche ich ihm
    weiter diese Lebensfreude, eine Freude, die ich
    als Kind auch hatte, die mir heute fehlt.

    Liebe Grüße von einer
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Susanne,
    danke für deinen netten Kommentar. Klar mach ich das!
    Morgen fotografier ich mal ein Heimchen ( die sehen so ähnlich aus wie Heuschrecken) und werd den Eddie mal vermessen, dann wissen wir alle Bescheid, wie groß er ist. Ich kann dir aber schon mal schreiben, dass er nicht mal so groß ist wie mein Daumen, er ist nämlich eine Zwergfledermaus.
    Bis morgen, ich drück dich
    Michaela

    AntwortenLöschen