Donnerstag, 17. Juni 2010

Hallo, kleine Bilder!

Für alle auf den kleinen Bildern
von Robert
Ich hab die Mama gefragt, warum immer mehr kleine Bilder auf den Blog sind. Jetzt weiss ich, dass alle uns besuchen mit ihre Computer. Ich wollte Euch auch besuchen. Aber des geht ja nicht in echt. Ich habe ein Bild gemalt und dann sagt die Susanne kann ich es ja verschenken für die kleinen Bilder und dann soll ich Danke sagen? Ich muss doch nicht Danke sagen wenn ich ein Bild schenke. Kapier ich nicht!
Die Susanne sagte einfach, niemand freut sich wenn ein Bild schwarz ist. Aber die Mama hat ein Muttertagbild von mir auch mit schwarz und die Mama hat sich gefreut. Morgen malt Susanne ein Bild für Euch. Der Papa sagt, Schluss mit dem Gestreite. Morgen ist Susanne ihr Bild dran und wenn er eins malt, freut sich auch jemand, und andere nicht. Ich weiss schon, dass ihr komisch schauts weil Papa kann nicht malen. Ich will dann draufmalen und dann schreit Susanne mich an, weil ich nix versteh. Hat sie gesagt. Und ich hab Ärger weil ich wollte sie hauen und habe gesagt, dass sie blöd ausschaut mit Ihre Haare. Die schreit dann ganz laut und ich lach ganz laut. Und Papa hat bis 3 gezählt. Oh, oh, dann ist es Ernst. Ich hör jetzt auf. Das Bild schau ich morgen an.
Euer Robert.
sprachlose Sekretärin: die Aktion "Bild" und das Gestreite haben fast 2 Stunden gedauert. Meine Ohren! In dieser Familie weiss niemand, was nach dem Zählen bis 3 passiert. Es funktioniert schon ein paar Jahre. Wenn ich bis 3 gezählt habe, dann...irgendwann wird er es ausprobieren.
Ich freue mich sehr über Euch alle, die hier mitlesen. Danke!
Elisabeth

Zwei Stunden später:

Dieses Bild hat Robert von der Schule mitgebracht. Das Häschen wurde vorgemalt. Robert, mach die Wiese grün" Welche Farbe hat der Hase?

Es ist mir schon auch klar, dass so was eine Anleitung ist. Aber mir sind seine Bilder, ganz allein mit eigenem Kopf gemalt, die lieberen. Ich finde da den Robert wieder mit seinem Sein. Wild, laut, sensibel, manchmal ganz helle Momente...ich brauch keinen Bestimmer! Wo finde ich Licht?

Wir haben viele Wände! So viele verschiedene Bilder können Platz finden!

Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,

    bei Kindern muss man sich etwas einfallen lassen.
    So ging es bei uns beiden:
    immer abwechselnd beim Aussuchen.

    Oh, es war sehr schön:
    Bei uns beiden ging es abwechselnd, egal wie.
    Wenn dann noch etwas übrig war, kam die Mutter,
    am Schluss der Vater.
    Er konnte auf alles verzichten. - Einmalig.

    Heute bin ich die Tochter meines Vaters:
    Egal, was wir haben: Wenn Angela es möchte,
    dann schenke ich es ihr.

    Wir sind auch etwas außergewöhnlich:
    Mein Vater war bei meiner Geburt 55.
    Das war vor 67 Jahren noch nicht normal.

    Liebe Grüße an dich und alle Leser, die mir
    bisher sehr viel Freude geschenkt haben
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth, vielen lieben Dank für Deine netten Zeilen. Jetzt bin ich natürlich neugierig und habe ein bisschen auf deinen Blog gespitzelt.
    Was für eine wunderbare Idee von Dir ein Mama und Robert- Blog.Häufig ist es doch so, wenn man etwas erst überdenkt, und dann niederschreibt, bekommt man einen anderen Blickwickel und kann mit vielen Situationen besser fertig werden. Dein Blog hilft aber auch sicher vielen Eltern, die in einer ähnlichen Stuation sind bei Dir einiges über Deinen Alltag und auch über Deinen besonderen Buben zu lesen. Ich habe von Berufs wegen häufig mit Kindern mit Epilepsie und deren vielfältigen Begleiterkrankungen zu tuen. Ich kenne auch diese besondere Form der Kommunikation, die in deinem Alltag so völlig normal ist.
    Ihr seid wirklich etwas ganz Besonderes, Einzigartiges. Sei stolz darauf.
    Ich werde Dich auf jeden Fall öffter mal besuchen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, Elisabeth,
    der Beppo ist jetzt bei dir hochgeladen, extra für Susanne und Robert. (ein kleines schwarzes bild,,,,)
    tja, ich hab viele Jahre auch bis 3 gezählt, und es immer - wirklich immer - geklappt!!! auch ich hab immer gehofft, dass es niemand ausprobiert, was nach "drei" geschehen könnte....
    mit hilfe deines Blogs bin ich jetzt wieder näher an euch allen dran, und grüß euch alle ganz lieb - ria

    AntwortenLöschen
  4. Ach lieber Robert, ich wünschte deine Bilder wären ein bisschen rosiger und das beginnt sicher in deiner Fantasie. Male mir doch bitte mal eine lila Kuh. Kannst du das?
    Ganz liebe Grüße Rosine

    AntwortenLöschen
  5. NEEEIIIIN! Die Ria!
    Ich glaubs net. Die erste Freundin(wir kennen uns seid 30 Jahren), die auf dem Blog "gelandet" ist. Mei Ria, wia mi des gfreit!
    Huch...Gefahr. Sie kennt mich durch und durch. Kommen jetzt Geheimnisse ans Licht??!
    Und dann auch noch die 50.Leserin bist Du geworden.Vor einer Stunde habe ich mir überlegt, dass ich was tun muss. Ein kleines Geschenk an die 50. Leserin. I werd ma was überlegn!
    Ich freu mich über Euch Alle so sehr. Aber das ist jetzt ein richtiger Überraschungsknall gewesen!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Rosine.
    genau das ist es! Wenn ich ihm Deine Bitte vorlese kommt ein "Keine Zeit". Dann irgendwann "Vielleicht Morgen"....irgendwann bringt er dann eine lila Kuh,nach seinen Möglichkeiten. Barbara hat es mit dem Regenbogen auch geschafft. Nur wir hier nicht! Da bleibt er bei seinem "Nein". Komisch, gell? Sobald die Kuh gemalt ist, wirst Du sie bekommen.
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Robert. Mir gefällt dein Bild, weil buntes hat man jeden Tag vor Augen. Deswegen ist dein Bild auch außergewöhnlich. Liebe Elisabeth, das bis 3 zählen habe ich auch praktiziert und meine Tochter macht es jetzt auch. Das wirkt besser als endloses diskutieren....LG Inge

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Robert!!

    Natürlich sind Deine Bilder dünkler im Hintergrund,...darum kann man dann die hellen, bunten Farben viel besser erkennen.
    Jede für sich strahlt aus dem Dunkel hervor...
    einzig und besonders.

    So wie Du.

    Vielleicht möchtest Du einmal den Hintergrund strahlen lassen?
    So hell wie die Sonne, so grün wie die Wiese?

    Ich mag Dich seeeehr, lieber Robert!

    Liebe Elisabeth!
    Ich lese Dich so gern, Deine Familie ist in so guten Händen. Du lässt Deine Kinder sein, wie sie sind...begleitest sie. Das ist für mich die höchste Freude als Mutter, meine Kinder pur zu erleben.

    Du Liebe, über unseren Urlaub gibts massig zu berichten...das Kommentar ist eh schon wieder elendslang ;-)
    Da schreib ich einen hübschen Post...

    Umarmungen!!!!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth,

    du und deine Geduld!!! Ich bin begeistert von dir, lächel...und deine Familie dankt es dir, jeder auf seine Art...ich finde das so schön...

    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen