Sonntag, 16. Mai 2010

Die Mäusewegrennfalle

Das ist das Ende des heutigen Draussen-Tages. Nein, dem Kind ist nichts
passiert. Es sitzt in der Badewanne!

Die Mäusewegrennfalle, ist sehr ungefährlich für Mäuse. Die Tierchen sehen sie, haben einen Schreck und rennen davon....und wenn doch mal eine in die Nägel steigt, geht Robert mit Pflaster und Salbe hinterher und verarztet die Maus. Ja, Robert ist gegen Mäusefallen weil eine Maus will auch leben!
Und hier ist der Prototyp:







Irgendwie sieht dieser Papa nicht so ganz glücklich aus...
Sieht er seine wertvollen Nägel und Kleber in der Abschreckfallenproduktion verschwinden...?
oder frägt er sich wieviel kaputtes Spielzeug das Töchterchen noch zu
reparieren hat....?

Es gab irgendwann mal einen Mai, da war Frühling...der Vater war vor einer
riesigen Maß im Biergarten...und die Kinder haben auf dem Spielplatz getobt!
...und wenn die Frau und Mutter dieser Familie noch länger älter werden will
....dann sollte sie diesen Post ganz schnell beenden.
Einen schönen restlichen Sonntag wünscht Euch

Elisabeth






Kommentare:

  1. Hab euch eben erst gefunden, und alles gelesen.
    Wir haben auch einen Sohn mit Autismus(Asperger) und vieles kommt mir so bekannt vor.
    Mäusefallen hätten es hier übrigens auch nicht leicht.

    Liebe Grüße

    Beatrice

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,
    ich find ja Mäuse auch so niedlich, sie sollten allerdings ruhig draußen bleiben. Du kannst Robert mal erzählen, dass unser Hausmeister in der Schule solche Angst vor Mäusen hat, dass er auf den Tisch springt:O)
    Bin total platt heute Abend, hab mit meiner Großen heute Mathe gepaukt, Dienstag ist es dran.Ich hab heut zu meinen Kindern gesagt, dass ich an dem Tag, an dem sie mal irgendwann
    mit Schule, Prüfungen, Studium oder was auch immer fertig sind, ein dickes Rad auf dem Rasen schlagen werde. Sie haben gesagt, da soll ich mir vorher eine gute Reha-Klinik aussuchen...:O):O):O)
    Ich wünsch euch einen guten Start in die neue Woche
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,

    deine Schreibweise ist toll, es bleibt am Schluss so sehr oft ein Lächeln, und das ist schön;-)

    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen
  4. Ich verlasse deine Post auch wieder mit einem Lächeln. LG Inge

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,

    kann mich Rachel und Heidegeist nur anschließen - lese sehr gerne deine Einträge, die mich trotz aller Thematik immer irgendwie lächeln lassen und auch ruhig machen, weil ich für den Moment in deine Welt eintauche...

    Ganz vielen lieben Dank für deine unterstützenden Worte *umarm* - ja, miteinander kämpfen macht Sinn! Ich drücke auch euch die Daumen, dass ihr schafft, was ihr euch vorgenommen habt!Kann verstehen, dass du noch nicht berichten möchtest, habe mich auch erst nicht getraut, aber dann mußte es raus.
    Liebe Grüße an Robert, den ich sehr gut verstehen kann, was die Mäuse angeht! Ich fange unsere immer mit den Händen, damit ihnen nichts passiert und setze sie im Garten aus. Für meine Tochter bin ich dann der Held!

    lg
    Andrea

    AntwortenLöschen