Donnerstag, 29. April 2010

Tagesmutter



Draussen sein macht müde. Die drei Mäuse, die noch da sind schlafen gerade.


In der Mittagspause bloggen ... so weit ist es schon.


Ich habe einen riesen Schreck hinter mir. Wir gehen alle raus. Von weitem sieht es aus, als ob einer unserer Hasen .... ganz lang, ganz flach, ganz komisch lag er im Stall. Ich die Kinder in den Sand...was mach ich bloß? Das dürfen sie nicht mitkriegen! Hase liegt immer noch so da. Dann habe ich mir eine Schachtel gesucht....einen Meter vor dem Hasen springt der plötzlich auf! Ich weiss nicht wer mehr erschrocken ist. Er oder ich! Er lag sicher 10 Minuten so da. Die anderen Hasendamen sausten drumrum....


Gut so ist es mir lieber!


Ich muss Euch ein Foto zeigen, wie lieb meine Räuberbande ist, wenn ich das Mittagessen koche.

Kommentare:

  1. Süß! Kinder sind wirklich das Tollste auf der Welt. Hasen manchmal auch - dieser Trickser:)

    Liebe Grüße und alles Gute für Roberts Arm
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elisabeth,
    Verena hat mich auf deinen Blog aufmerksam gemacht. Stell dir vor, sie hat auch mich motiviert, selber einen blog zu schreiben. Ich bewege mich thematisch zwar in einer ganz anderen Welt, habe aber keinerlei Berührungsängste und bin offen für verschiedene Themen, auch für Autismus. Vielleicht hast auch du Lust, mal bei mir vorbei zu schauen ..
    alles Liebe,
    Carmen

    AntwortenLöschen